Fachhochschulreife dannach Abitur?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

In BaWü ist BK1/BK2 eine klassische Bildungssackgasse. Ein Abitur unmittelbar danach ist nicht vorgesehen. Von wegen Durchlässigkeit !

Gleichwohl könntest Du zuerst eine verkürzte 2jährige Berufsausbildung machen, denn danach bist Du berechtigt für die BOS2, welche auch zum Abitur führt oder Du könntest mit der Berufsausbildung auch auf einem Erwachsenenkolleg (3 Jahre) oder einem Abendgymnasium anfangen.

Das bürokratische Hemmnis "Berufsausbildung" greift bisher nicht für das Externenabitur (Schulfremdenprüfung). Es steht Dir frei, Dich darauf vorzubereiten.

Kostenpflichtige Informationen hierfür gibt es hier:
http://www.kern-bildung.de/unser-angebot/vorbereitung-auf-schulfremdenpruefungen/

Oder Du recherchierst für die Infos einfach im Netz.

In Bayern wäre es innerhalb von einem Jahr möglich, wenn du 3,0 in der FHR hast. Keine Ahnung, wie es in Ba-Wü ist.

Die zweite Fremdsprache brauchst du so oder so auf jeden Fall.

Was möchtest Du wissen?