Fachhochschulreife - bringt das was?

3 Antworten

Da musst du etwas unterscheiden. Wenn du nicht vorher auf einem Berufskolleg Fachabi gemacht hast hast du keine Möglichkeit auf eine Fachhochschulreife. Nach der Ausbildung hast du die FachOBERschulreife. Das ist der Realschulabschluss und mit Fachabitur nicht zu vergleichen. Mit Fachabitur kannst du in diesem Bereich an eine Uni / Fachhochschule gehen und dort diesen Bereich studieren. Du hast dabei den Vorteil dass du vieles schon gelernt hast, was Leute mit allgemeiner Hochschulreife nicht wissen. Ebenso im Beruf. Ich mache auch derzeit Fachabitur. Ich strebe eine Ausbildung als Industriekauffrau an und weiß viel mehr über Dinge in einem Unternehmen (BWL, VWL, Wirtschaftsenglisch) als andere mit normalem Abitur.

also du bekommst in bestimmten berufen eine mittlere reife, sprich realschulabschluss, ab einem bestimmten notendurchschnitt dazu, also auf ner fachhochschule studiert man, wenn du studieren willst brauchst du mindestens ein fachabitur, das auf der fachoberschule (fos), oder auf der berufsoberschule (bos) nach einer ausbildung gemacht wird (wenn du die fachrichtung beibehältst) ein fachabi ist sozusagen ein halbes abi, mit dem du nur bestimmte sachen studieren kannst und nicht alles, um in allen verschiedenen studiengängen studieren zu dürfen, brauchst du das allgemeine abi, das du entweder mit bestandenem abitur nach gymnasium oder nach dreijähriger fos bekommst, heißt selbst wenn du jetzt auf haupt- oder realschule bist stehen dir immer noch alle türen offen, dauert nur ein-zwei jahre länger

Eine Abgeschlossene Ausbildung ist keine Fachhochschulreife. In den meisten Ausbildungen kannst du neben der Ausbildung einen Kurs für die Fachhochschulreife machen oder du gehst nach deiner ausbildung nochmal 2 Jahre auf die Fachoberschule. Mit der Fachhochschulreife kannst du dann auf eine Fachhochschule.

Nach der Ausbildung mit Fachhochschulreife in ganz Deutschland studieren?

Hallo zusammen,

2014 habe ich im BK II meine Fachhochschulreife erworben, mit dieser ich aber nur in Baden-Württemberg studieren darf. Zur Zeit mache ich eine Ausbildung und bin nächstes Jahr im Februar fertig. Danach würde ich gerne studieren gehen. Nun stellt sich für mich die Frage, ob ich nun mit der Ausbildung in ganz Deutschland (Fachhochschulen) studieren darf?

Vielleicht hat ja schon einer Erfahrung und kann mir weiterhelfen.
Falls es geht, muss ich dann mein Zeugnis auch umschreiben lassen, bzw. wo muss ich es dann machen lassen?

Vielen Dank!

Lg, Jessi2605

...zur Frage

Wo mit Fachhochschulreife studieren?

Also ich habe das Fachabitur und eine Ausbildung (aber außer der 3 Ausbildungsjahre noch keine Berufserfahrung) Wo kann man in Deutschland mit der Fachhochschulreife (Fachabitur) studieren ? Also an welchen Unis/Fachhochschulen in welchen Bundesländern oder Städten ? Bis jetzt habe ich nur Potsdam herausgefunden aber ich weiß das es noch mehr geben soll.

Danke schonmal

...zur Frage

Welchen Abschluss nach 12. Klasse Fachoberschule?

Bin noch bis diesen Sommer an der Fachoberschule in Augsburg (Bayern), gehe in die 12. Klasse in die Fachrichtung Wirtschaft und Recht und schließe nächste Woche mein Abschluss ab. Aber wie heißt der konkrete Abschluss dannach ? Fachhochschulreife ? Fachgebundenes Fachhochschulreife ?... So viele Begriffe, leider bringt mich die Recherche im Internet noch mehr durcheinander.

Lg :)

...zur Frage

Sportstudium mit Fachhochschulreife?

Hallo, Ich bin zurzeit noch in der 12 Klasse und werde bald meine Fachhochschulreife haben. Ich möchte dann eine Ausbildung als Fitnesskauffrau machen. Möchte mich jedoch auch weiterbilden weswegen ich danach noch gerne Sport studieren würde. Kann ich Sportmanagement oder ähnliches mit einer Fachhochschulreife studieren oder brauche ich Abi? Würde mich über Aws freuen :) LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?