Fachhochschule = Fachabi?

4 Antworten

Die allgemeine Hochschulreife nennt man Abi, die Fachhochschulreife Fachabi, wo ist das Problem? Du bist auf einer höheren Fachschule, nicht auf einer Fachoberschule. Im Zweifelsfall könntest du mal über die Seiten deines Kultusministeriums surfen, da steht es ganz sicher.

Die Fachhochschulreife ist das Fachabitur, weil die Hochschulreife das Vollabitur ist.

Das Fachabi ist dasselbe wie die Fachhochschulreife, die fachGEBUNDENE Hochschulreife etwas ganz anderes. Fachabi wird erreicht, wenn man die Fachoberschule (2 Schuljahre) absolviert oder die 12. Klasse des Gymnasiums absolviert hat. Im 2.Fall muss allerdings, ums tudieren zu können, noch ein praktikum absolviert werden oder eine einschlägige Berufserfahrung dasein. Die fachgebundene Hochschulreife dagegen erlangt man mit Abschluss der BOS, der Berufsoberschule. Dort werden 2 Fremdsprachen unterrichtet. Mit dieser Hochschulreife darf man auf der normalen Uni die entsprechenden Studiengänge belegen, mit dem Fachabi kann man nur auf der Fachhochschule (FH) studieren.

Welche Art der HZB (Hochschulzugangsberechtigung) habe ich?

Hallo,

ich habe an einem zweijährigen Berufskolleg in Baden-Württemberg meine Fachhochschulreife erworben und möchte mich nun für eine Fachhochschule bewerben. Beim Ausfüllen der Online-Bewerbung, bin ich auf folgendes Problem gestoßen:

Bei der Art der HZB, weiß ich nicht, welcher Abschluss eben auf meine Fachhochschulreife zutrifft. Folgendes kann ich auswählen:

  • Abendgymnasium (allg. HR)

  • Berufl. Qual. FH Reife

  • Berufsfachschule (FHR)

  • Berufsoberschule (FHR)

  • Erw. d, HZB i. Ausld., allg.

  • FH-Reife ohne Angaben

  • Fachg.HS-Reife ohne Ang.

  • Fachgymnasium (FHR)

  • Fachgymnasium (allg. FHR)

  • Fachoberschule

  • Gesamtschule (allg. HR)

  • Gymnasium (allg. HSReife)

  • Gymnasium FH Reife

  • Kolleg Fachhochschulreife

  • Kollegschule (FHR) NRW

  • Meister-/Technikers. (FHR)

  • Studienkolleg (FHR)

  • aHR im Ausld. erworben

  • sonstige Studienber. (FHR)

Was entspricht nun meinem Abschluss?

Danke im Vorraus,

Gruß

...zur Frage

Wie lange dauert die Fachhochschulreife (Fachabi mit dem praktischem Teil?

Guten Tag ,

Wie lange lange dauert das Fachabi mit dem praktischen Teil insgesamt ?

Was kann man mit einem Fachabi ohne den praktischen Teil anfangen ?

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Unterschied zwischen Höhere Berufsfachschule - Fachoberschule - Fachabitur

Heute wurde ich eingeschult in die zweijährig höhere Berufsfachschule, als mein Freund fragte ob das "Fachabitur" wäre und der Lehrer sagte nein ist es nicht ging er raus und suchte sich was anderes. Am Ende des Tages kam er zu mir und meinte, dass er jetzt Fachabitur mache und dass er jetzt an der zweijährigen Fachoberschule teilnimmt. Soweit ich weiss gebraucht man das Wort "Fachabitur" nicht mehr. Daher wollte ich fragen was der Unterschied zwischen der höheren Berufsfachschule und Fachoberschule ist und wie man am Ende das Fachabitur bekommt. Was ist eurer Meinung nach besser die höhere Berufsfachschule oder Fachoberschule?

Danke im Voraus.

...zur Frage

VOR FACHABI FSJ MACHEN UND DAS ANERKENNEN LASSEN UND FACHABI VERKÜRZEN?

Hallo, Ich komm aus HH, bin 17 und fange gerade ein fsj im sozialen Bereich an (behinderten Werkstätten). Nun habe ich gehört, wenn ich (nach dem FSJ) mein Fachabi (Sozialpädagogik) machen möchte und das fsj komplette 12 Monate gemacht habe, kann ich mir später für mein Fachabi das FSJ anrechnen lassen (praktischer Teil). Stimmt das und geht das? (Den MSA habe ich bereits mit einem gutem Schnitt erworben)

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen Sozialassistenz und Sozialwesen?

Servüs, was ist der Unterschied zwischen einer Sozialassistenz auf einer 'zweijährigen höheren Berufsfachschule' und dem Sozialwesen auf einer Fachoberschule?

Worin liegt der Unterschied? Was ist besser?

Will btw. später als Erzieher arbeiten ;)

...zur Frage

Welcher ist der bessere Bildungsgang am Berufskolleg: Fachoberschule oder Höhere Berufsfachschule?

Soziales/Gesundheitswesen

Nun, also, mein Ziel ist es die Fachhochschulereife (Fachabitur) nach 2 Jahren zu erlangen, daüfr möchte ich ein Berufskolleg besuchen. Nun habe ich aber gehört, dass man nach 2 Jahren der Höheren Berufsfachschule nur den SCHULISCHEN, nicht aber noch den theoretischen Teil der Fachhochschureife hat und somit nach der Abschlussprüfung noch ein halbjähriges Praktikum absolvieren muss. Stimmt das so?Von der Fachoberschule habe ich gehört, dass man dort nach 2 Jahren die "ganze" Fachhochschulreife, sprich theoretischer UND schulischer Teil der Fachhochschulreife, in der Tasche hat. Wer hat Erfahrungen damit und kann mir etwas darüber sagen? Ich kann mich nicht entscheiden, welches besser ist. Habe ehrlich gesagt aber keine Lust, nach dem "Fachabi" noch ein Praktikum zu machen, bis die "volle Fachhochschulreife" anerkannt wird.

Liebe Grüße & vielen Dank für Eure Antworten! :-)Eure Steph

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?