Facharztbefund?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Könnt ihr mir sagen ob ein Hausarzt verpflichtet ist umgehend und
überhaupt Befunde die er/sie von einem Facharzt erhält an den Patienten
weiter zugeben, oder muss sich der Patient selbsttätig erkundigen?

Ein Hausarzt ist natürlich nicht verpflichtet, jeden Befund, der täglich reinkommt jeweils an den Patienten weiterzuleiten - da käme er kaum noch zum arbeiten. Möglicherweise hast du falsche Vorstellungen von der Menge an Befunden / Arztbriefen, die täglich in einer gutgehenden Praxis auflaufen.

Allerdings kannst du gerne bei deinem HA den Befund erfragen und wirst diesen dann auch sicherlich kurzfristig erhalten können.

Noch besser ist, wenn du bei Untersuchungen etc. jeweils bereits bei der Anmeldung (hier z.B. Nuk) schon sagst, dass du eine Kopie des Befundes haben möchtest. Zumindest bei uns erhalten Patienten, die dies wünschen, Kopien unserer Arztbriefe zugeschickt, sobald diese geschrieben sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In diesem Falle würde ich ganz einfach beim Hausarzt mal anrufen.

In diesem Zusammenhang kannst du ihn auch darauf hinweisen, dass du in solchen Fällen automatisch informiert werden willst.

Aber daraus eine offizielle Regelung machen zu wollen erscheint mir ein wenig sehr deutsch :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ruf doch mal bei der Krankenkasse an, die müssten das doch wissen ;) Good luck (y)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf den HA an wie gewissenhaft er arbeitet. Am besten ist immer beim HA nachzufragen ob die Befunde da sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MML88
28.04.2016, 15:43

Verpflichtet ist er nicht , dich umgehend darüber zu informieren, aber er muss sie dir geben wenn du danach fragst

1

Was möchtest Du wissen?