Facharzt für das Immunsystem?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn die Mandelentzündung mit Antibiotika behandelt wurde findest Du hier in meiner Antwort einen Tipp zur Wiederherstellung der gesunden Darmflora, da die Darmflora zu circa 80 Prozent für ein intaktes Immunsystem zuständig ist.

https://www.gutefrage.net/frage/was-hilft-dem-immunsystem-nach-antibiotika-kur?foundIn=notification-center#answer-196185429

Ausserdem findest Du hier weitere Tipps zur Stärkung des Immunsystems.

https://www.gutefrage.net/frage/immunsystem-staerken-geheimtipps?foundIn=answer-listing#answer-145227073

Ggf. mal ne Aufbaukur für den Darm machen (Probiotika). Der Darm ist für das Immunsystem von großer Bedeutung und Antibiotika gegen Mandelentzündungen können auch die Darmflora kaputtmachen!

Die meisten Ärzte halten von sowas leider nix...

Ich auch nicht.

1
@Grobbeldopp

Ich schon. Oder wie erklärst du das Phänomen, dass die Infektanfälligkeit jetzt soviel höher ist?

4

Mandelentzündung wenn die heraus müssen bitte sofort.

Vereiterte Mandeln können auf die Herzklappe gehen.  Lese einmal 

leider kann eine Mandeloperation nicht ambulant durchgeführt werden.

Auch wenn es eine Phase gab, in der Mandel recht schnell entfernt
wurden, kommt man davon immer weiter ab, da eine Mandeloperation keine
Kleinigkeit ist, auch wenn das häufig angenommen wird.

Die OP dauert ca. 30 Minuten und wird in Vollnarkose durchgeführt. Das
größte Problem ist die gute Durchblutung der Mandel. So kann es bereits
während der OP (sehr selten) zu starken Blutungen kommen. Aber auch nach
der OP vor allem am 1.-2. Tag und nach knapp einer Woche nach der der
OP.

Je nach Klinik, dem Verlauf der Operation und dem Zustand des Patienten
wird daher ein Krankenhausaufentahlt von ca. 3 bis maximal 8 Tagen
empfohlen, wobei acht doch eher die Ausnahme sind.

Wie oft hast du denn Mandelentzündungen? Musst du jedesmal Antibiotika einnehmen?

Eine Mandelentzündung hatte ich erst einmal. Habe da Antibiotika bekommen. Seitdem habe ich wenn ich krank bin nur leichte Halsschmerzen, die nicht schlimm sind aber ich habe es halt satt so oft krank zu sein. Der Hausarzt meinte die Mandeln können drin bleiben.

1
@FreeGStar

gehe einmal zu einem guten HNO.  google vorher Erfahrungsbericht HNO in deiner Gegend.

1

Fraglich ob vereiterte Mandeln per se eine Gefahr für die Herzklappen darstellen. Es sind ja nicht die Mandeln, sondern die (vmtl.) Streptokokken, die (auch) aufs Herz gehen können.

Ohne Mandeln ist man aber gegen Streptokokken- und andere Infektionen auch nicht besser geschützt - sondern eher schlechter.

Also bloß nicht vorschnell die Mandeln entfernen lassen, sondern nur wenn sie wirklich/oft Probleme machen.

4

Also ich würde dir einen Homöopathen empfehlen. Obwohl es da manche gibt, die hier wieder dagegen Sturm laufen werden, weil sie gegen Homöopathie sind.

Ich bin nicht zwangsweise gegen Homöopathie, aber bei ernsteren Sachen würde ich mir doch anständige Hilfe holen, auch wenn man diese bei "echten" Medizinern auch nicht immer bekommt. 

Aber dass Homöopathie in vielerlei Hinsicht unsinnig ist, kann man gut belegen. 

0

Danke. Was ist an einem Homöopathen besonders? Habe ich zwar schon mal gehört aber nie nachgefragt. ^^

0
@FreeGStar

Mein Sohn war im Kindergarten auch dauernd krank, diverse Infekte. Nach diversen Antibiotikabehandlungen dachte ich das kann so nicht weitergehen. Ich ging mit ihm zu einem Homöopathen und er bekam eine Konstitutionstherapie, das ist keine Behandlung gegen eine bestimmte Erkrankung, sondern zur Stärkung der allgemeinen Konstitution. Danach war es vorbei mit den ewigen Infekten. Wenn ihm mal das Ohr weh tat, dann wurde nicht gleich wieder eine Mittelohrentzündung daraus, wo so oft. Dagegen gab es eigene homöopathische Kügelchen und die Ohrenschmerzen waren am nächsten Tag weg. 

2

Könnte daran liegen, dass es keinen wissenschafltichen Beweis für die Wirkung von Homöopathie gibt - bis auf den Placebo-Effekt. 


1
@Manja1707

Das braucht niemand zu erklären, der gegen Homöopathie ist. Manchmal haben Leute Infekte, die nicht für immer weitergehen.

Es wäre dagegen an den Homöopathiegläubigen mal zu erklären, was das Essen von Zuckerkügelchen mit Medizin zu tun haben sollte. Also wie man auch nur daran denken könnte, dass das wirkt.

1
@Grobbeldopp

Das brauchen dir die Homöopathiegläubigen genauso wenig erklären. Die Erfahrungen sprechen für sich.

3

Hey,

ich hatte das auch mal, hier sind ein paar Ärzte, die dir ggf. helfen könnten:

1. Suche einen Allergologen auf, denn es kann sein, dass es sich um eine Allergie handelt (musst du sagen)

2. Facharzt für Allgemeinmedizin

naja, mehr weis ich auch nicht

Bei einem Allergologen war ich schon, habe einen Blut und einen Haut Test gemacht. Keine Allergie. Ist allerdings schon 4-5 Monate her. Kann sich da bis jetzt was entwickelt haben? Eher nicht oder?

1

Was möchtest Du wissen?