Facharbeit Klasse 10. Ich möchte meine Facharbeit zum thema "Klimawandel - wahreit oder lüge" schreiben. In welchem Fach soll ich sie am besten schreiben.?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Fakten sind klar, und seit Jahren wissenschaftlich belegt und bekannt:

Erstmal dass ein Klimawandel stattfindet:

Alle globalen Temperaturreihen, die unterschiedliche Methoden verwenden, zeigen eine deutliche Erwärmung. Zuletzt wurden vom Berkeley Earth Surface Temperature Project, BEST, geleitet von Richard Muller, einem Skeptiker, diese Temperaturreihen wieder mal bestätigt.weitere Anzeiger für eine sich erwärmende Welt sind zum Beispiel die weltweit zu mehr als 80% abschmelzenden Gletscher, die sich zurückziehende Permafrostgrenze, das im Sommer immer stärker abschmelzende Meereis in der Arktis, die sich verschiebenden Jahreszeiten (Phänologie)
Zuletzt 2014 als wärmstes Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen sowohl weltweit und noch deutlicher in Deutschland.

Zweitens, dass dieser Klimawandel von Treibhausgasen ausgelöst wird:

Die Troposphäre (hier findet das Wetter statt) erwärmt und dehnt sich aus, die Stratosphäre kühlt sich ab und schrumpft. Dies ist nur der Fall bei einer Erwärmung durch Treibhausgase, wenn z.B. die Sonne die Erwärmung verursachen würde, würden sich Tropo- und Stratosphäre gleichzeitig erwärmen. Untersuchungen von Sedimenten und (Eis-)Bohrkernen haben eine sehr starke Korrelation von CO2 und der Temperatur ergeben, der Wostok-Eiskern reicht dabei mindestens 400.000 Jahre zurück. Die physikalischen Eigenschaften von Treibhausgasen wie H2O, CO2, Methan, Ozon etc. sind theoretisch erklärt, im Versuch nachgewiesen und in der Realität mit Satellitenmessungen bestätigt.

Drittens, dass diese Treibhausgase vom Menschen freigesetzt werden:

Veränderung im Verhältnis von 12C und 13C im Kohlenstoff. Dies ist ähnlich zur Radiocarbonmethode. Fossile Brennstoffe enthalten mehr 12C. Durch den Eintrag von fossilen Brennstoffen verändert sich das Verhältnis zwischen den beiden.quantitative Bestimmung. Es ist bekannt, wie viel der Mensch an CO2 durch Verbrennung fossiler Brennstoffe zusätzlich freigesetzt hat und wie viel davon der Ozean aufnimmt. Der Rest muss in der Atmosphäre landen.


Es gibt ebenso einen natürlichen Klimawandel - z.B. durch die Schwankungen der Erdumlaufbahn, den Milankowich-Zyklen, die in den letzten paar hundertausend Jahren unser Klima mit den Schwankungen zwischen Kalt- und Warmzeiten dominiert haben. Deren Folgen würden aber:

- gegenwärtig zu einer Abkühlung führen und in 
- Jahrzehntausenden ablaufen, nicht in Jahrzehnten und Jahrhunderten.

Weiteres z.B. bei www.klimafakten.de


Als Fach kommt es drauf an - willst Du die Kampagnen und Desinformation der Klimawandel-Leugner zur Verhinderung von Maßnahmen gegen CO2 Emissionen betrachten, dann Politik.

Betrachtest Du die Wirkungsweisen der Treibhauseffektes und der globalen Erwärmung, dann Physik und Chemie.

Veränderungen der klimatischen Bedingungen, Klimazonen Erdkunde/Geographie

Auswirkungen auf Pflanzen/Tierwelt Biologie.


Also jede Menge Themen! :-)


globale Temperaturen, CO2 und Sonneneinstrahlung von 1950 bis 2014 - (Facharbeit, Klimawandel)

Biologie

Wenn du mich fragst, den Klimawandel gibt es aber den hat es schon immer gegeben!

123Friedel321 29.08.2015, 10:11

OK danke. Ja ich will mich vor allem mit den Ursachen (natürliche und menschliche) mit den Folgen, wie man die menschlichen Ursachen verhindern kann und natürlich mit der Politik und deren Aussage, dass nur der Mensch und das böse co2 schuld ist beschaftigen. grüße ^^

0
realfacepalm 01.09.2015, 13:03
@123Friedel321

"Politik und deren Aussage, dass nur der Mensch und das böse co2 schuld ist"

Würdest Du eine Arbeit über manipulatives Argumentieren mit logischen Fehlschlüssen machen, dann könntest Du das in der Tat verwenden.

http://klimafakten.de/behauptungen/behauptung-das-klima-hat-sich-immer-schon-gewandelt

klimafakten.de/behauptungen/behauptung-es-gibt-viele-moegliche-gruende-fuer-die-derzeitige-erderwaermung

Für die Wahrheit ob der vom Menschen durch Treubhausgasemissionen verursachte zusätzliche und beschleunigte Klimawandel real ist, musst Du die Wissenschaft betrachten, nicht die Politik. Und die Wissenschaft ist sich da eindeutig einig: Die gegenwärtige globale Erwärmung und der  daraus folgende Klimawandel ist real.

0

Was möchtest Du wissen?