Facharbeit hilfe gesucht

2 Antworten

Ich habe hier https://www.gutefrage.net/tipp/bachelorarbeit-thema-finden-aber-wie vor kurzem einen längeren Beitrag geschrieben wie man sich ein Thema für seine wissenschaftliche Arbeit findet. Vielleicht hilft es dir ja weiter. Selbst wenn du das Thema schon hast, würde sich besonders Tipp 2 für dich gut eignen, musst dir ja nicht unbedingt trocken geschriebene wissenschaftliche Arbeiten komplett lesen, sich aber mal die Unterkapitel der wissenschaftlichen Arbeiten zu deinem Thema bei Scholar anzuschauen, sollte dich schon ein Stück weiter bringen. Evtl auch Tipp 3, dort kann man auch Coachings erhalten, bzw. sich auch ein Exposé erstellen lassen. Ansonsten würde ich wahrscheinlich in der Arbeit auf die unterschiedlichen Wolfsrassen in Europa eingehen, deren Lebensraum, Zahl der Wölfe und deren mengenmäßige Entwicklung.

Da die Kategorie "Tipps" bei Gutefrage jetzt weg ist und unter dem Link daher nichts mehr zu finden ist, macht meine Antwort nicht mehr so viel Sinn. Hier der ursprüngliche Beitrag:

Bachelorarbeit Thema finden - Aber wie?

Bei den meisten von euch dauert es Monate, selten nur wenige Wochen oder Tage - die deprimierende Suche nach einem klar definierten Thema für die Bachelorarbeit. Dass sich diese gar nicht so qualvoll und langwierig gestalten muss, zeige ich dir hier in diesem Beitrag. Eigentlich könnte man ihn auch umbenennen in "Das ultimative Rezept zum Bachelorarbeits-Thema" ;)

Man nehme:

1. Eine Prise Social Media - researchgate.net

Researchgate ist eine englischsprachige soziale Plattform. Anders als Facebook oder Google+ geht es hier allerdings nicht um das Teilen von Urlaubsfotos, Katzenbildern und dem Stalken des Ex-Partners. Nein, Researchgate ist eine Plattform für Akademiker, die ihre wissenschaftlichen Arbeiten unter Gleichgesinnten veröffentlichen, diese ausdiskutieren und sich gegenseitig bei Unsicherheiten in ihren akademischen Projekten unter die Arme greifen. Dazu gibt es unterschiedliche Diskussionsgruppen in denen man viele intelligente Antworten auf seine Fragen kriegt.

--> Lege dir dort ein Profil an, schau durch die Publikationen anderer aus deinem Fachgebiet und frage nett nach Vorschlägen in einer der für dich interessanten Gruppen.

2. Eine Tüte Backmischung, die Suchmaschine - scholar.google.de

Das Prinzip hinter Google muss ich wohl den wenigsten von euch erklären, selbst jeder Holzhüttenbewohner in den tiefsten Bergen wird davon schon mal gehört haben. Anders schaut es aus mit Google Scholar. Das ist Google's akademisches Pendant zur ursprünglichen Suchmaschine, welches statt Wikipedia, schlecht geschriebenen Foreneinträgen und How-To-Videos ausschließlich wissenschaftliche Fachpublikationen und Arbeiten ausspuckt. Nicht nur bei der Suche nach Inspirationen für eigene Themen, sondern auch der eigentlichen Literaturrecherche, ist Google Scholar ein absolutes Muss, Muss, Muss für jeden Studenten!

-->Schau dir die Publikationen anderer in deinem gewünschten Bereich an, lese Studien, suche Publikationen deines Professors und die Ideen werden nur so aus dir sprudeln.

3. Das Sahnehäubchen unserer virtuellen Torte - gwriters.de

Bevor du entsetzt schreist "Was, eine Ghostwriter-Seite?!" und hysterisch wegklickst, atme tief durch, lehn dich in deinem Stuhl zurück und lies weiter. Richtig, es handelt sich um eine Seite, die u.a. Ghostwriter vermittelt. Aber wen könnte man besser nach einem Themenvorschlag fragen als jemanden, der seinen Lebensunterhalt damit verdient für Unternehmen, Webseiten, Professoren und Studenten eine Fachpublikation nach der nächsten zu erstellen?

--> Rufe bei Gwriters an oder schreibe eine Email in der du deine Anforderungen an das Thema erklärst. Lass dir drei Themenvorschläge mit ein- bis zweiseitigem Exposé zur aktuellen Forschungslage geben. Daraus suchst du dir dann das für dich passendste Thema aus und kannst dazu deine Bachelorarbeit schreiben. Siehst du, gar nicht mal so unmoralisch wie zu Anfang gedacht ;)

Tadaaa, das war die Bachelorarbeits-Tipps-Torte, die es dir möglich macht, innerhalb weniger Tagen DAS Thema für dich zu finden. Viel Spaß bei der Suche und halte mich auf dem Laufenden!

Besten Gruß, Lisilein555

0

wieviel wölfe es ungefähr noch in europa gibt, in welchen staaten es noch wölfe gibt.

Wie schreibe ich ein Interview in meine Facharbeit?

Ich habe das Thema "Die Rückkehr des Wolfes nach Deutschland" und habe dazu gestern ein Interview mit einem Schäfer gehabt jetzt suche ich schon seit stunden wie man das Interview dort einbringt. Ehe ich es vergsse ich bin in der 9. Klasse.
Danke im Vorraus.

...zur Frage

Biologie Facharbeit (BLL/Präsentation)

Hallo ich habe ein großes Problem. Ich möchte gerne eine Facharbeit in Biologie schreiben. Ich habe bereits ein Thema schon gefunden aber mein Thema muss "fachübergreifend° sein. Mein Thema lautet: Phantomschmerzen

Am liebsten soll das übergreifende Fach Geschichte/Politikwissenschaft sein.

Ich habe keine Idee und das wäre super wenn ihr mir dabei helfen könnt :)

...zur Frage

Facharbeit Gliederung Thema Haukatze vs. Wildkatze?

Also ich schreibe meine Facharbeit in Biologie. Ich habe das Thema: Der Unterschied zwischen Hauskatze und Wildkatze. Nur bin ich mir nicht sicher was zu dem Thema alles in die Gliederung kann. Also wenn du Ideen hast oder Dinge die du gern zu dem Thema wissen würdest wollen. dann bitte helfe mir.

...zur Frage

Bio Facharbeit Hund/Wolf?

Ich muss für meine Facharbeit ein Themenhandout vorlegen.
Fallen euch noch andere Unterthemen zu der Leitfrage ‘Ist der Haushund ein “Wolf im Schafspelz”?’
Dazu möchte ich Unterschiede und Gemeinsamkeiten aufzählen.
Ich habe bereits:
Population
Anatomie
Genetik
Neurologie
(Violdrüse)
Kommunikation
Charakter
Einsatzgebiete früher
Einsatzgebiete heute
Aufzucht
Erziehung
Rudel
Krankheiten
Naturverhalten
Jagdverhalten
Lernverhalten
Ernährung
Danke schon einmal für eure Ideen

...zur Frage

Wir wollen den Wolf nicht in unserer Gegend! Was können wir dagegen tun?

Ist ja schön das es der wolf mal geschafft hat in unseren großen Wäldchen Platz zu nehmen(Brandenburg), das haben unsere Wildkameras schon bemerkt. So wissen Notürlich unsere ganzen Jäger bescheid, dieses viech ist eine Gefahr für Mensch und Nutztier, es kann auch Tollwut haben! Insbesondere deswegen weil dieser Wald zu nah an der Stadt liegt. Ein Kollege von mir will das jetzt nicht dieser Wolfmeldestelle bekannt geben weil noch überlegt wird wie viele viecher da tatsächlich sind und die Jäger gemeinsam planen, wir wollen einen Abschussplan wenn nichts übrig bleibt. Natürlich wäre der Abschuss das beste, wir wissen das die Wölfe unter Schutz stehen dennoch wollen wir sie in unseren Jagdrevier nicht. Wir haben auch eine Umfrage gemacht und in unseren Dorf sind die meisten für einen Abschuss weil die meisten auch Viehzeug halten und natürlich eine gewisse Angst entstanden ist.

Das ist der wolf, wir sind uns ziemlich ziemlich sicher. Und wenn dor mehrere sind Prost Mahlzeit. Wir bekommen wir einen manageplan für den wolf? Ohne etwas falsch zu machen, wir wollen den nicht für immer im Revier haben

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?