Facharbeit Geschichte

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Lese gerade deine Suchanzeige über Skandale in der"Der Geschichte"Da brauchst du doch garnicht so weit in der Geschichte zurück zu gehen .Da ist doch der-sicherlich auch dir bekannte"Skandal im Oraloffic" von Bill Clinton dem Ex Präsidenten der USA . Du kannst aber-wenn es weiter zurück liegen soll den Skandal über den ehemaligen Englischen König Edwardt VI der wegen der Heirat mit der geschieden Amerikanerin Wolley Simpson abdankte. Er war ein Onkel der derzeitigen Englischen Königin Elisabeth II. Noch etwas weiter zurück ist der als"Meierlingdrama"bekannt gewordene Fall des KuK.Tronerben Erzherzog Ferdinand und seiner Geliebten die Selbstmord begingen(Siehe WIKIPEDIA.de) Und zum Schluss der Fall der auch dir bekannt sein müsste,der"Cleopatra & Marc Anton" So !Ich finde das reicht . Ich hoffe das mein Ratschlag nicht zu spät kommt . Toi ,Toi,Toi ! ! !

Um über Rudolf II?)von Habsburg und Mary Vetsera etwas zu finden, sollte man aber die Mayerling-Affaire bei google eingeben.

0

Heinrich VIII (Tudor) ist wirklich gut geeignet. Und man findet so schön viel Literatur (und auch Filme)darüber. Interessant sind auch die amourösen Verhältnisse von Napoleon (Maria Walewska)z.B. Ob die allerdings als "Skandal"galten, fragt sich sehr. Oder die ganzen unpäpstlichen Verhältnisse der diversen Päpste der Renaiccance (Papst Alexander Borgia mit seinen leiblichen Kindern, Cesare und Lucretia) -geben unheimlich viel her und man kann es sehr gut recherchieren. wiki- und google sei Dank.

Wenn Sie etwas Zeit haben, empfehle ich Ihnen das Sonderheft 4 der Zeitschrift "Geschichte" des Sailer-Verlags "Affären, Lügen, Sündenfälle - Aus der Skandalchronik der Geschichte." Es kostet 4,50 Euro ggf. plus Versandkosten. Aber Vorsicht, diese Zeitschrift dürfte bei Geschichtslehrern sehr verbreitet sein, also nicht zu auffällig abkupfern, sondern seriös zitieren.

Was möchtest Du wissen?