Facharbeit Gehirnvorschung

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Hierachien im Gehirn wären ganz intressant.

Momentan beschränken sich die meisten neurowissenschaftlichen Vorstellungen ja über neurale und mentale Funktionen und orientieren sich oftmals nur an den modularen Konzepten der IT. Also wäre eine Beurteilung der Gehirnfunktion nach evolutionären Gesichtspunkten ganz intressant. Also die hierarchischen Prinzipien, die auf neurale & mentale Funktionen anwendbar sind. z.B. Beobachtung der homologen Verhaltensweisen verwandter Arten (Mensch & Primat) Instiktbewegungen (rudimentärere Form in Grußgesten, welche dem instinktiven Demutsverhalten vieler Säugetiere zugeordnet werden können.) auch metapsychologische Theorien der Psychoanalyse, Primär- /Sekundärvorgänge, Regression hierarchischer Prinzipien oder der Aspekt des subjektiven Erlebens sowie Erfahrungen, wie Lachen, Weinen Angewohnheiten,Träume, Humor, oder psychopathologisches keine kohärenten Konzepte bieten wohingegen der hierarchisch-evolutionärer Sichtpunkt nicht nur Erklärungsmodelle der Funktion, sondern auch für Störungen des Gehirns und des Verhaltens gibt. vorliegen.

Dazu kannst z.B. Brown Jw´s Buch: Hierarchy and evolution in neurolinguistics. In: Arbib M, Caplan D, Marshall J (Eds) Neural models of language processes. Academic Press, New York lesen.

Vielen Dank für´s Sternchen!

0

Entsprechende Fachbücher sind meistens sehr teuer, daher rate ich Dir zu einer gut ausgestatteten Bibliothek und dem Intenet. Es gibt viel Wissen darüber, auch wenn das All wahrscheinlich besser erforscht ist als unser Gehirn...... Manfred Spitzer:"Lernen und Handeln", sämtliche Handbücher zur neurologie, allerdings ist das ein Riesenthema, also entweder grob angehen oder spezielle Bereiche aussuchen, wie Spachzentrum, Das Gehirn im Bauch etc. Viel Erfolg...Val

Du könntest Dir ein Neuroanatomie-Buch ausleihen, auch als Nachschlagewerk, während Du die Arbeit schreibst; z.B.:

Neuroanatomie: Struktur und Funktion, 5. Auflage, Martin Trepel

oder

PROMETHEUS Kopf, Hals, Neuroanatomie, 3. Auflage.

Lernfähigkeit hat ja was mit "neuronaler Plastizität" zu tun. Da findest Du auch schon ein bisschen bei wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Neuronale_Plastizit%C3%A4t; vielleicht kannst Du irgendwas unten bei den Literaturangaben als Literatur nehmen?

Was möchtest Du wissen?