Fachabitur/Fachhochschulreife: Wechsel von Bunfti zu Integrationshelfer möglich?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Im BFD ist das so geregelt, dass eine Arbeitsaufnahme als Grund für eine außerordentliche (fristlose) Kündigung deinerseits anerkannt ist. Wenn du also einen Vertrag als Integrationshelfer unterschreiben kannst/willst, kannst du das tun und mit dieser Begründung deinen BFD-Vertrag kündigen.

Ob das dann von deiner Schule auch als praktischer Teil anerkannt wird, kann dir die Schule am besten beantworten.

Das kommt ganz auf den Vertrag an ! Wenn Du das im Rahmen eines FSJ oder eines einjährigen gelenkten Praktikums machst, gilt das als berufspraktischer Teil der Fachhochschulreife.

Wenn Du jedoch einen Vertrag als Honorarkraft hast, wird das wohl kaum anerkannt. Ist also Verhandlungssache ! Praktikum dürfen alle Institutionen anbieten, die auch ausbilden dürfen. Für ein gelenktes Praktikum müsste ein entsprechender Durchlaufplan erstellt werden. Du kannst also durchaus einen Praktikumsvertrag abschliessen, indem eine nachfolgende Weiterbeschäftigung als Honorkraft vereinbart wird.

Die Kündigungsmöglichkeiten müssten in Deinem derzeitigen Vertrag geregelt sein.

Was möchtest Du wissen?