Fachabitur und danach Diplom Finanzwirt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Richtung des Fachabis ist theoretisch egal. Richtung Wirtschaft ist meist nicht schlecht. Bringt Dir Vor- aber auch Nachteile im Bereich Bilanzsteuerrecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Weg wäre: Fachhochschulreife (Bereiche Wirtschaft, Verwaltung, Rechtspflege), dann Studium an der Fachhochschule des Bundes bzw. der verwaltungsinternen Fachhochschule eines Bundeslandes. Die Ausbildung dauert 3 Jahre, davon werden 50% in Behörden (z.B. Finanzämter) abgeleistet. Als Bezahlung bekommst Du 50% des Eingangsgehaltes des gehobenen Dienstes. Denk dran, dass man sich für eine solche Ausbildung gesondert im Jahr zuvor bewerben muss (Auswahlprüfung). Nähere Auskünfte bekommst Du bei der Arbeitsagentur bzw.vom jeweiligen Landespersonalausschuss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In welcher Richtung du das Fachabitur machst, spielt keine Rolle. Mit Ausbildung dauert das Fachabitur 3 Jahre, ohne 2 Jahre. Das Studium zum Diplom-Finanziert (FH) dauert 3 Jahre. Nach dem Studium bekommst du die Besoldungsgruppe A9 zugewiesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Ausbildung dauert das Fachabitur drei Jahre ! Studium dauert in der Regel auch drei Jahre .Besoldungsgr. 9!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?