Fachabitur nach Ausbildung - Zeugnis

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Da es leider in jedem Bundesland anders geregelt ist, informierst du dich am besten direkt an der Schule oder beim Schulamt oder beim Kultusministerium.

In der Regel erhälst du dein ganz normales Endzeugnis für die 12. Klasse, so wie in allen anderen Klassen auch. Automatisch hierzu, erhälst du du dein Fachabi. Dies wird aber meistens nicht gesondert vermerkt.

Dies ist auf der Realschule auch so. Dein Endzeugnis der 9. Klasse ist automatisch dein Hauptschulabschluss. Man könnte also von der Schule abgehen oder weitermachen.

In der Ausbildung werden deine Noten aus dem Gymnasium nicht mehr berücksichtigt. Du bekommst jedes halbe Jahr, zum Teil auch nur zum Ende eines Ausbildungsjahres, ein Zeugnis, über deine Leistungen in der Berufsschule.

Am Ende der Ausbildung bekommst du dein Abschlusszeugnis der Berufsschule und ein Abschlusszeugnis des Betriebes bzw. der IHK für die Abschlussprüfung. Für weitere Bewerbungen ist meistens nur das IHK Zeugnis mit der Endnote relevant.

Ups, hab etwas durcheinander gebracht :D Also den schulischen Teil des Fachabis hast du mit Bestehen der 12. Klasse, den praktischen Teil erwirbst du mit Abschluss einer (schulischen) Berufsausbildung.

Der schulische Teil kann gesondert bescheinigt werden, muss aber nicht. Wenn du deine Ausbildung bestanden hast, kannst du an deiner alten Schule (also da, wo du die 12. Klasse beendet hast) dein Abschlusszeugnis der Ausbildung vorlegen und bekommst ein Abschlusszeugnis für das Fachabi.

0
@knusperhase01

Vielen Dank :) Ja, so ähnlich hab ich mir das dann gedacht. Wusste bloß nicht, ob ich dann nochmal ein extra Zeugnis bekomme. Bei uns gibt es einen Lehrer, der dafür zuständig ist & auch nur der kennt sich damit auch wirklich aus & man kann nur während der Unterrichtszeit Montag & Donnerstag hin & das klappt bei mir im Moment nicht so^^

0

Was möchtest Du wissen?