Fachabitur mit FSJ oder allgemeines Abitur (mit technischer Fachrichtung)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Abitur ist immer sinnvoll! Alle Türen stehen dir offen und du hast den höchsten Bildungsabschluss der Schulzeit, was dir auch schon ein gewisses Ansehen verschafft.

Der Abistress ist absolut schaffbar... Aber die Freude wenn du es geschafft hast und die Abifete / Abiball sind es absolut wert!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fragestellungen dieser Art kommen hier recht häufig vor. Offenbar ist vielen die Oberstufe viel zu stressig und ein FSJ scheint ein Erholungsurlaub dagegen zu sein.

Zeit kann man damit schonmal keine sparen ! FHR am Gymnasium könnte jedoch sehr kursichtig sein, denn man kann, ist man erstmal abgegangen, nicht mehr mal eben so schnell in 1 Jahr Abitur nachholen.

Vielmehr hängt man dann in den sozialdarwinistischen Ausgrenzungmechanismen der Bildungsbürokraten gegenüber Arbeiterkindern: Man braucht erst eine abgeschlossenene Berufsausbildung fürs Abitur und FHR wird auch kaum angerechnet. Man beginnt die Oberstufe also praktisch wieder von vorn ! Und das dauert .....

Meine Meinung: Weg mit der FHR am Gymnasium (wie bereits Bayern und Sachsen !), (Fach-) Hochschulzugang für jeden nur noch mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung statt Praktikum. Möglichkeit der FHR neben der Berufsausbildung durch Zusatzunterricht bundesweit und flächendeckend !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

FSJ ist nie schlecht, da lernt man viel Vorallem auch wie die Welt so tickt von dem her wäre des bestimmt nicht schlecht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?