Fachabitur an abendgymnasium nachholen! Wird 11.Klasse angerechnet?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn Du von der Klasse 11 in die 12 versetzt wurdest, sehe ich keinen Grund, weshalb Du die 11 jetzt wiederholen müsstest. Viel mehr Sorgen musst Du Dir um die Anrechnung Deiner Erziehungszeit als Berufstätigkeit machen. Für das Weiterbildungskolleg muss man nämlich eine mindestens zweijährige abgeschlossene Berufsausbildung oder eine Berufstätigkeit von bestimmter Dauer (ich meine 5 Jahre) vorweisen. Haushalt und Kindererziehung wird hier angerechnet. Die Weiterbildungskollegs bieten neben dem Abendgymnasium für Mütter mit kleinen Kindern auch Schule in Teilzeit (vormittags) an.

An den Fachoberschulen in NRW kann man mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung oder einer entsprechenden Berufstätigkeit (auch Haushalt und Kindererziehung) und Fachoberschulreife in einem Jahr (Klasse 12) die Fachhochschulreife erreichen. Hier wird die Ausbildung mit der Klasse 11 gleichgesetzt. Diese Schulform gibt es aber nur in Vollzeit und tagsüber.

Ein normales Gymnasium und auch die Gesamtschule kannst Du nicht mehr besuchen. Hier darf man nur aufgenommen werden, wenn man zum Schuljahresbeginn das 19. Lebensjahr noch nicht erreicht hat.

Möglich sind aber alle Schulen des Berufskollegs (berufsbildende Schulen). Dazu gehört auch die o.g. Fachoberschule.

In anderen Bundesländern gibt es statt FOS die Berufsoberschule.

Eine weitere Alternative wäre die Fernschule. Dann kannst Du zu Hause lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SaSoFeEm
20.06.2011, 21:13

Danke, eine fernschule kommt für mich nicht infrage, da dies mit sehr hohen kosten verbunden ist, leider!

""An den Fachoberschulen in NRW kann man mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung oder einer entsprechenden Berufstätigkeit (auch Haushalt und Kindererziehung) und Fachoberschulreife in einem Jahr (Klasse 12) die Fachhochschulreife erreichen. Hier wird die Ausbildung mit der Klasse 11 gleichgesetzt. Diese Schulform gibt es aber nur in Vollzeit und tagsüber.""

Ich komme aus NRW, also wenn ich das nun richtig verstanden habe könnte ich nach Haushaltsführung (und abgeschlossener 11.klasse, also in die 12 versetzt) nach einem Jahr meine Fachhochschulreife erlangen? Und nicht in zwei Jahren? Muss ich denn dafür einen Antrag stellen, oder sowas??

Normalerweise ist es ja an der FOS so, dass man zwei Jahre macht, oder? Wenn es aber verkürzt werden könnte, wäre das echt super!!

0

es wir Dir nicht angerechnet, kann man aber machen und Du kannst auch in eine Regelschule gehen. Alles ist möglich. Der Vater von einem damaligen Mitschüler hat auch mit über 70 studiert.

Ein bisschen kommt es auch auf das Bundesland an.

Das Schulrecht ist immer noch auf das Bundesland bezogen und kein Bundesrecht.

Ich würde aber die 11. Klasse noch einmal machen.

mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IchWissen
20.06.2011, 20:59

Der Vater von einem damaligen Mitschüler hat auch mit über 70 studiert.

Aber der war mit 70 bestimmt nicht mehr am normalen Gymnasium ;-))

0

Was möchtest Du wissen?