Fachabi/allgemein Abi + Ausbildung oder Job?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo erstmal :)

Ich möchte auch bald Medizin studieren und mache gerade mein Abi bzw. warte auf meine Ergebnisse.

Da ich von Anfang an wusste, dass mein NC nicht ausreichen wird, um direkt an einer Uni angenommen zu werden, habe ich schon vor mehr als 1.5 Jahren angefangen mich zu informieren. Dementsprechend konnte ich bereits einige wichtige Fakten auffangen. :D 

Um Medizin in Deutschland (!) studieren zu können, brauchst du ein "normales Abitur". Dabei spielt es erstmal keine Rolle, welchen Schnitt du hast, denn Abitur ist die Grundvoraussetzung für diesen Studiengang. Deshalb würde ich dir auch raten, dein Abi zu machen, da es nun Mal keinen ich sag mal "besseren" Abschluss gibt.

Wenn du jetzt dein Abi hättest, dieser aber nicht zu den besten gehört, kann es sehr wahrscheinlich sein, einige Jahre für einen Studiumsplatz warten zu müssen. Gleichzeitig wirkt es mit einem "schlechten" Durchschnitt nahezu unmöglich, Medizin zu studieren, aber selbst da gibt es noch andere Optionen! 

Wenn du dafür bereit wärst, könntest du auch im Ausland studieren. Dort sind einige Regelungen nicht so strikt, dabei kommt es teilweise jedoch aufs Geld an (was es meiner Meinung nach völlig wert ist, da man etwas für seine Zukunft tun möchte; man kann ja auch sogenenannte Studentenkredite aufnehmen).

Dabei solltest du jedoch darauf achten, dass diese Unis international sind und in Deutschland anerkannt werden, falls du dann zurückkehren willst. Du müsstest nicht ein Mal die vollen 6,5 Jahre im Ausland studieren. Nach 2 Jahren wird eine Prüfung von jedem Medizin Studenten abgelegt, das sogenannte Physikum. Diese Prüfung versemmeln so einige Leute, wodurch auch wieder Plätze in deutschen Unis frei werden. Dann kannst du dich wieder hier bewerben. (Macht sich zudem gut im Lebenslauf, wenn du auch im Ausland warst). Dabei ist es jedoch wichtig, dass du an einer Uni studiert hast, die in Deutschland auch anerkannt wird!!

Wie bereits gesagt, ist Abi eine wichtige Voraussetzung in Deutschland, ohne die du hier kein Medizinstudium aufnehmen kannst. Jedoch findet man im  Ausland auch einige Unis, denen ein Fachabi reicht (bin mir nicht mehr sicher welches Fachabi es war).

Musst dich halt mal richtig schlau machen und etwas googlen.

Es gibt immer Mittel und Wege! Man muss nur einiges wagen können! :)

LG und viel Erfolg! 

Ich hoffe, ich konnte dir erstmal helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sarahdestt
15.05.2016, 21:55

Danke , deine Antwort war echt hilfreich ^^ mir kam es überhaupt nicht in den Sinn das ich auch im Ausland Möglichkeiten habe ^^

0
Kommentar von sarahdestt
15.05.2016, 22:08

Danke , und ja mach ich gern ^^

0

Diese Entscheidung kannst nur du treffen. An deiner stelle würde ich mir ernsthaft Überlegenheit, ob ein Medizin Studium zu packen wäre, da du laut eigener Aussage nicht die besten Noten hast. Mein Rat an dich: mach erstmal dein Fachabitur zu Ende. Und je nach dem, würde ich eine Ausbildung in dem Bereich machen. Wenn du dann wirklich den Wunsch hast, das Abitur zu machen, könntest du es ja innerhalb von einem Jahr nachholen. So habe ich es auch gemacht. Aber was du tust, musst du wissen :) die Möglichkeiten sind heutzutage ja zahlreich.
Ich wünsche dir auf jeden Fall alles gute für deine Zukunft! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sarahdestt
15.05.2016, 21:39

Ja stimmt , aber ich "hatte" nicht die besten Noten und mit der Zeit hab ich mich extrem gesteigert .. also bist du der Meinung ich sollte erstmal ein Job finden und nachher eine Ausbildung anfangen ? Denn ich Brauch momentan dringend Geld und wie schon erwähnt möchte ich so schnell wie möglich auziehen ..

0
Kommentar von DieRatSuchende1
15.05.2016, 21:48

das ist am sich ja super, nur brauch man einen 1, noch was NC für ein Medizin Studium... eine Freundin von mir mit einem sehr guten Abitur von 1,8 ist noch auf der Warteliste... mach lieber erst mal eine Ausbildung, damit sammelst du außerdem wartesemester ;) wer sagt denn dass du ausziehen ,,musst'' ? deine Eltern müssen dich noch bei sich aufnehmen. und ganz ehrlich, trotz aller Probleme, ist es auch besser solange wie man nur kann bei den Eltern zu wohnen ;) mach erstmal dein Fachabitur, alles andere ergibt sich.

0
Kommentar von sarahdestt
15.05.2016, 21:52

Danke für dein Rat ^^ Ich "muss" nicht ausziehen weil es meine Eltern möchten sondern weil ich es nicht länger bei denen aushalten kann .. daher dachte ich bzw frage ich mich sollte ich arbeiten und Geld sammeln oder eine Ausbildung machen und dadurch Geld und abschluss in der Hand haben .. und ich weiß halt nicht ob das klappt mit einem fachabi im Sozialwesen ..

0

Ich kann dir nicht ganz im Detail antworten - aber eins muss dir klar sein. Das Medizin-Studium ist an extrem hohe NC (numerus clausus) Auswahlkriterien gebunden. Wenn du die nicht erfüllst, wartest du selbst nach dem allgemeinen Abi ggf. Jahr auf einen Studienplatz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?