fachabi oder vollabi? was meint ihr?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nach der Fachhochschulreife kannst Du nicht mehr unmittelbar Abitur machen. Da musst Du erst eine 2 bis 3jährige Berufsausbildung machen und bist danach dann aus dem Abilernprozess für die Zentralprüfung völlig raus.

Am Gymnasium (auch Berufsgymnasium) kannst Du aber auch Fachhochschulreife machen (ausser in Bayern, Thüringen und Sachsen) und unmittelbar danach noch das Abitur versuchen.

Ich würd' mich an Deiner Stelle unmittelbar, so schnell es eben geht (am besten gestern !) an einem Gymnasium anmelden.

Gymis in Deiner Umgebung kannst Du über schulradar.de ermitteln. Wenn's klappt, vergiss aber bitte nicht Dich am Berufskolleg abzumelden, denn andere warten vielleicht auf einen freien Platz dort !

Ich würde dir auch zum allgemeinen Abitur raten. Wenn du währenddessen merkst, dass du es doch nicht schaffst, kannst du immernoch nach der 12. Klasse abgehen und hast dann, nach vollenden einer Ausbildung oder ähnlichem, dein Fachabi. Also hast du so eigentlich garnichts zu verlieren :)

Wenn du noch nicht weißt, was du machen willst, würde ich das normale Abitur machen, denn dann hast du vielmehr Auswahl. Dann kannst du auch an einer Universität studieren.

Allg. Abi würde ich raten.

Was möchtest Du wissen?