Fachabi oder Ausbildung? Möchte damit nach USA

2 Antworten

In Amerika kriegen ungefähr 80% der Menschen nur noch "lohnende" Arbeit mit einem Collage-Abschluss das entspricht dem Fachabi/Abi also würde ich es dir empfehlen wenn du unbedingt in die USA willst. Fakten zu den 80% gibts unter anderem bei der "Why-Poverty" Dokumentationen einfach nur googleln.

Erkundige dich erstmal was eine Greencard ist, ohne diese kannst du nämlich garnicht in die USA ziehen um dort zu arbeiten.

Was ich dir vorschlagen würde, wäre Fachabi zu machen, dann zu Studieren und dann ein Auslandssemester in den USA zu absolvieren. Da kannst du dann eventuell bei einem Unternehmen jobben und den ersten Schritt zum Arbeiten in den USA machen. Wenn dich nämlich ein Unternehmen einstellt, dann darfst du auch so in den USA leben und arbeiten..

>ein Auslandssemester in den USA zu absolvieren. Da kannst du dann eventuell bei einem Unternehmen jobben<

Das ist streng verboten. Es wird sich auch kein Arbeitgeber darauf einlassen, denn das haette eine empfindliche Strage fuer den AG zur Folge und die sofortige Ausweisung des Studenten.

>Wenn dich nämlich ein Unternehmen einstellt, dann darfst du auch so in den USA leben und arbeiten..<

Nein! Ein Arbeitgeber kann viel "wollen". Wenn es nur einen US-Buerger gibt, der genauso qualifiziert ist, hat der grundsaetzlich Vorrang. Dass dies nicht der Fall ist, muss der AG erst einmal den Behoerden nachweisen. Da man aber als Student gar nicht arbeiten darf, entfaellt dein Hinweis sowieso.

0
@trumm

Ich kann problemlos von meinem Arbeitgeber ins Ausland geschickt werden. Als Nicht-Student. Auch an einen Standort in den USA. Dass Studenten aber vor Ort nicht jobben dürfen wusste ich nicht. Ich kenne nämlich schon 2-3 die dort während des Auslandssemesters dort auch z.b. als Immo-Makler gearbeitet haben..

0
@Ralfinator

und ich kenne jemanden, der ist in den USA bei rot über die Ampel. Muss also auch erlaubt sein dort.

0

Was möchtest Du wissen?