fachabi in hessen! (marburg)

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Fachhochschulreife (umgangssprachlich: Fachabitur) gibt es in den Bereichen Wirtschaft, Technik, Gestaltung, Sozialwesen und Hauswirtschaft. Egal welchen Bereich Du nun wählst, Du kannst stets alle mit Fachhochschulreife (FHR) zugänglichen Studiengänge studieren ! In Hessen und speziell auch in Marburg bist Du in der glücklichen Situation, dass Du mit FHR auch alle Bachelorstudiengänge an Universitäten (ausser Uni Frankfurt) studieren kannst. Du kannst damit aber auch in Hessen leider nicht Lehramt, Jura, Philosophie oder Medizin studieren !

Es gibt in Hessen mehrere Möglichkeiten die FHR zu erwerben. Der klassische Weg ist über die zweijährige Fachoberschule. Nach einer Berufsausbildung brauchst Du noch ein Jahr FOS. Du kannst neuerdings in Hessen in bei einigen Berufsausbildungen noch Zusatzunterricht buchen, dadurch kannst Du neben dem Beruf auch noch die FHR erwerben !

Bitte beachte, die Schulen welche zur FHR führen sind kein Ersatzgymnasium. Du erwirbst mit der FHR ohne eine Berufsausbildung keinerlei Berechtigung das Abitur auf einem Kolleg oder Abendgymnasium zu erreichen. Falls Du eine Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe mit dem Realschulabschluss erreichst, so erlischt dieser mit dem Erreichen des 20. Lebensjahres !

Du kannst in Hessen die FHR (schulischer Teil) auch an einem Gymnasium erwerben. Das ist natürlich deutlich anspruchsvoller, aber dort hast Du dann immer noch die Option zum Abitur in einem weiteren Jahr offen.

CookieJule 12.11.2014, 21:13

vielen dank für deine antwort! hat mir echt weitergeholfen! :) marburg ist für mich richtig, richtig gut weil ich wohne nur 30 min davon weg haha!

0

Das ist natürlich ein weites Feld, weil es x Möglichkeiten gibt mit ebensoviel Variationen ...

"Vernünftig" wäre, wenn Du baldmöglich Dich mal um eine Berufsberatung bemühst, da dabei i.d.R. auch ein Eignungstext gemacht wird - so kannst Du herausfinden, was Dir liegt und was Du besser meiden solltest

Wenn dann die grobe Richtung feststeht, kannst Du die weiteren Schritte gezielter ausloten

Natürlich kannst Du mit einem Fachabi auch studieren - bundesweit allerdings dann halt nur in der dem Fachabi entsprechenden Richtung. Und wenn Du einen Bachelor hast, kannst Du auch bis zum Master weitermachen (wenn Du einen Platz bekommst)

CookieJule 02.11.2014, 21:38

also ich wollte gern etwas mit sprachen machen, da ich englisch & französisch habe und ich glaube das liegt mir und macht mir auch spaß!

0
Midgarden 02.11.2014, 21:44
@CookieJule

Dann hast Du ja schon mal eine grobe Richtung - Sprachen kann man studieren "auf Lehramt" (also Lehrer), aber auch in Richtung Übersetzer, Dolmetscher, Sprachwissenschaft etc.

Mach trotzdem mal eine Berufsberatung - da erfährst Du dann auch schon mal "so ungefähr", welche Anforderungen jeweils bestehen, wie der berufliche Alltag aussehen würde und nicht zuletzt, was monatlich aufs Konto kommt ;-)

0
Carlystern 02.11.2014, 21:57
@Midgarden

Lehrer fällt mit Fachabi weg. Dafür brauch man allgemeines Abitur

1

Was möchtest Du wissen?