Fach (Wirtschaft) mit nur sehr wenig Mathe?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mathematik ist ein zentraler Bestandteil jedes Wirtschaftsstudiengangs. Von daher wirst du um Mathe nicht herumkommen, wenn du Wirtschaft studieren willst.

Du schreibst, dass du 1-2 Punkte in Mathe hast, was natürlich problematisch ist. Ich würde daher vorschlagen, dass du dich, wenn du weiterhin in Richtung Wirtschaft gehen willst, so weit wie möglich auf Mathe konzentrierst und zukünftig hier auch deutlich mehr machst, als für die Schule nötig wäre.

Wenn du so wenig Punkte erreichst, ist die Gefahr groß, dass du Lücken aufreißt oder schon hast, die weiter zurückreichen als das aktuelle Schuljahr. Diese musst du schließen. Denn was du jetzt nicht lernst, musst du später im Studium zusätzlich nachholen. Und da kommt nochmal so viel Neues dazu, dass du dort schon mit einem Defizit startest.

An vielen Unis gibt es zwar Vorkurse, um die Schulmathematik nochmal aufzufrischen, und organisierte Tutorien und Lerngruppen. Aber die Geschwindigkeit der Stoffvermittlung an der Uni geht ein ganzes Stück rasanter und man muss trotz der Hilfsangebote viele Stunden eigenständig nacharbeiten und lernen.

Also, häng dich rein und such dir vielleicht Hilfe. Oft geben Studenten auch privat Nachhilfe oder du setzt dich mit ein paar Mitschülern zusammen.

Viel Erfolg!

Äh... in Wirtschaft geht es aber nun mal um Zahlen und Berechnung.. das IST Wirtschaft.

Ist ja egal ob man nun Buchhaltung betreibt oder das Risiko einer Projekts berechnet.

Und GRADE dann muss man gut Mathematik können, denn es geht ja drum, die Umstände richtig zu deuten und in Zahlen zu verwandeln.. das reine Ausrechnen können Computer übernehmen.

Allerdings hat Mathematik an der Uni nix mit Schule zu tun.

Prozentrechnen und Co (also die absoluten Grundlagen) kann ich natürlich, allerdings komme ich die letzten zwei Jahre (Abi) kaum noch in Mathe mit, also Thema wie Logarithmus, und krieche dort bei 1-2 Punkten herum.

Ist fach abitur in richtung wirtschaft schwer?

Wie schwer soll das sein?

...zur Frage

Duales Abitur und Ausbildung?

Wo in Deutschland gibt es die Möglichkeit das Fach- oder Abitur zusammen mit einer Ausbildung zu machen ? Ich weiß das es das in vielen Schulen aber leider nur mit handwerklichen oder technischen Berufen gibt, ich möchte aber in die Richtung Wirtschaft oder Rechtswissenschaft gehen. 

...zur Frage

International Business Studieren mit Mathe Schwäche

hi.

Nächstes Jahr muss ich anfangen was zu studieren (und ich will auf jeden Fall Studieren) nun hab ich aber ein Problem. Ich selbst interessiere mich sehr für Wirtschaft und Politik und würde gerne auch in diese Richtung was studieren, nur ist ist bei mir das Problem, dass ich in Mathe nicht so gut bin (zumindest war ich es in der Schule nicht) aber trotzdem in Richtung Wirtschaft gehen will. Ich habe Fachabitur und kann deshalb an einer Hochschule studieren. Soll ich trotz Mathe Schwäche was in Richtung Wirtschaft studieren oder mir was anderes suchen? (nur weiß ich leider nicht was)? Mein Wunschstudiengang ist International business, weil ich eine Fremdsprache sehr gut beherrsche (Muttersprache) und English bei mir auch nicht schlecht ist und mit etwas Übung wird es besser. Was meint ihr dazu Wagen oder nicht?

Danke für die Antworten

LG

...zur Frage

Duales Studium ohne/wenig Wirtschaft

Gibt es duale Studiengänge in denen das Fach Wirtschaft nicht Hauptbestandteil des Studiums ist? Ich habe bisher nur Studiengänge wie B"usiness Administration", "international Business" usw. gefunden. Gibt es auch was ohne BWL? Danke schon mal im Vorraus

...zur Frage

Welche Berufe gibt es im Bereich Informatik, IT und Wirtschaft?

Ich bin mir noch nicht ganz sicher aber ich möchte gerne eine Ausbildung in die Richtung mache . Ich habe nächstes Jahr mein Fach abi in Wirtschaft und Verwaltung abgeschlossen. Welche Berufe könnt ihr mir empfehlen? Wo man vlt auch noch studieren kann oder Weiterbildungs Chancen hat ?

...zur Frage

Wirtschaft und Verwaltung, eure Erfahrungen?

Guten Abend, ich möchte nun von Abitur zu Fachabitur wechseln und habe Wirtschaft und Verwaltung als Fachrichtung angepeilt. Hat jemand damit Erfahrungen gemacht? Ich war nie wirklich der schlauste in Mathe. In der 10. Klasse hatte ich sogar sehr Spaß an Mathe und hatte sogar eine 2 bekommen. Aber jetzt seitdem ich in der 11. Klasse mein Abitur mache, stehe ich in Mathe auf einer 5. Wie ist es auf der Fachhochschule? Muss man dafür ein Mathe Genie sein um es in Richtung Wirtschaft und Verwaltung zu schaffen oder ist es auch möglich ohne? Ansonsten würden mir noch Ernährung, Gestaltung, Soziales, Gesundheit und Technik als Richtungen offen stehen, allerdings für mich eher uninteressant. Wie waren bzw. sind eure Erfahrungen im Bereich Wirtschaft und Verwaltung. Ich wäre sehr dankbar um euren Rat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?