Fach Mathematik in als Lieblingsfach angeben obwohl ich darin nur eine 3 haben? (Bewerbung)

6 Antworten

du kannst das auch komplett weglassen. das lieblingsfach ist eine frfeiwillige angabe ;)

Es sagt aber über mich aus, dass mich das mehr als wie die anderen interresiert, sollte ich nicht lügen ...

0
@FragesteIIer60

mag sein... aber besser ist es doch, wenn du es in einem bewerbungsgespräch sagst (die fragen da eh nach), als wenn du es hinschreibst und die dann direkt im vergleich dein zeugnis sehen, oder?

0

Wie wäre es, wenn du das Fach als Lieblingsfach angibst, was wirklich dein Lieblingsfach ist.

Klar kann man auch ein Lieblingsfach haben, in dem man eine drei hat. Dennoch ist es bei dir ja nicht so- du machst rechnen und rechnen ist nun wirklich nur Handwerkszeug, aber keine Mathematik

Für welchen Beruf bewirbst du dich denn?

An sich muss man nicht zwingendermaßen in den Lieblingsfächern auch die besten Noten haben, dazu sagen Noten auch viel zu wenig aus. Aber wenn du Mathe nicht magst, dann ist das auch irgendwie überflüssig, diesen so oder so schon wenig sinnvollen Satz reinzubringen. Ich meine, er stimmt ja dann nicht einmal.

Ich gehe auch mal davon aus, dass du nach der 10. Klasse abgehst und die Berufe, die dann folgen könnten, setzen wohl hauptsächlich relativ simple Rechentätigkeiten voraus und alles andere wird von Programmen erledigt, die du lediglich bedienen können, aber nicht verstehen musst.

Lieblingsfächer aufzählen sollte man eins, vielleicht auch zwei. Allerdings auch dann nicht als Aufzählung der Lieblingsfächer, sondern als Interessen.

Ja, aber in den meisten Ausbildungs-Angeboten steht gute Kenntnisse in mathe, also wird da schon etwas dran sein

0

Was möchtest Du wissen?