Facebook auffordern einen Kommentar wiederherzustellen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Schildere uns doch mal deinen Kommentar in etwa.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lazybear
10.08.2017, 16:53

es ging um das blutspenden bei homosexuellen, homosexuelle durften vorher nicht spenden, weil sie zu einer riesikogruppe gehören, genauso wie zb männliche und weibliche prostituierte, jedoch fühlten sich homosexuelle dadurch diskriminiert, in meinem kommentar ging es dadrum zu zeigen, dass das risiko einer hiv infektion steigt, wenn homosexuelle bluts penden dürfen und sie dieses riesiko bewusst in kauf nehmen um eine gleichstellung zu erzwingen, zudem habe ich einen link gepostet, von der "zeit online" indem sich experten dazu äußerten und bestätigten, dass sich dadurch das risiko erhöht trotz moderner testverfahren und homosexuelle weiterhin als spender ausgeschlossen werden sollten! so in etwa war mein kommentar, mir gings nicht darum homosexuelle anzugreifen, weil sie homosexuell sind, sondern das bewusste eingehen des risikos nur um sich und anderen etwas beweisen zu müssen!

0
Kommentar von Lazybear
10.08.2017, 17:01

letztenendes hätte ich mich auch gerne davon überzeugen lassen, wenn ich sachlich falsch gelegen hätte, jedoch gleich meinen kommentar zu löschen ohne grund und ohne diskussion, obwohl ich weder beleidigt noch gehetzt habe, geht meiner meinung nach garnicht! lg

0
Kommentar von xxPHILOSOPHINxx
10.08.2017, 17:02

Okay, das verstehe ich. Ich verstehe zwar nicht so ganz, warum Homosexuelle ein Risiko darstellen, ist aber der Sachlichkeit wegen irrelevant. Da wirst du nicht viel machen können: durch den Druck vom Staat auf Facebook wollen sie nunmehr auf Nummer sicher gehen. Ich kann dir ja ein Beispiel von mir nennen: Ich bin deutsche mit kurdischem Migrationshintergrund. Als ich mal linkes Handeln kritisierte, war ich ein Nazi hinter einem Fake-Account. Als ich mal rechtes Agieren kritisierte, war ich ein linker mit einem Fake-Account. Als ich die kurdische PKK kritisierte, war ich eine Türkin mit falschem Account.

0
Kommentar von xxPHILOSOPHINxx
10.08.2017, 17:03

Als ich mal Türken kritisierte war ich gleich die diffamierte Kurdin, ein Nazi und ein Linksradikaler.

0
Kommentar von xxPHILOSOPHINxx
10.08.2017, 17:04

Was ich dir damit sagen will ist folgendes: du darfst im Endeffekt Menschen weder auf ihre Sexuelle Neigung noch auf ihre Herkunft reduziert bzw. auf dessen Grundlage agieren. Selbst wenn du es gut meinst, denen ist das vollkommen gleichgültig.

0
Kommentar von xxPHILOSOPHINxx
10.08.2017, 17:06

Zur Not musst du mit Screenshots einen Anwalt aufsuchen und dein Recht geltend machen. Liebe Grüße

0
Kommentar von Lazybear
10.08.2017, 19:46

danke für deine hilfe, erstaunlicherweise habe ich dieses links-rechts fakeaccount ding auch durch... haha! ok ja ich habe im internet gelesen, dass facebook sich wohl öffters entschuldigt hat bei unberechtigter löschung, dachte jemand wüsste wie genau man das handhaben soll. naja homosexuelle sind daher eine risikogruppe, weil über 70% der neuinfektionen an hiv eben bei homosexuellen auftreten, bei heterosexuellen liegt die neuinfektionsrate bei etwas über 20%! witzig ist, ich habe so offt rechte hasskommentare bekommen, wo behauptet wurde, meine frau sei eine radikale islamistin die mich umgedreht hätte, weil sie aus indonesien kommt, obwohl sie christin ist, jeder versuch solche kommentare zu melden blieben bei mir jedesmal erfolglos, es waren teilweise sogar indirekte drohungen dabei... naja ich schau mal, screenshots habe ich! lg

0
Kommentar von xxPHILOSOPHINxx
10.08.2017, 22:20

:-) Gerne und Viel Glück.

0

Dir ist schon klar, dass Facebook eine Privatveranstaltung ist?

Auf die Meinungsfreiheit brauchst Du Dich da nicht zu berufen - das GG bindet nur Staatsgewalten unmittelbar, im Privatleben ist es keine Anspruchsgrundlage.

Aber mit der Aktion "Account vorübergehend deaktivieren" wirst Du Facebook auf Dauer in die Knie zwingen. Halte durch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lazybear
10.08.2017, 16:57

dir ist schon klar, das in meiner frage bereits formuliert ist, dass es mir bewusst ist, dass facebook das virtuelle hausrecht hat und meine meinungsfreiheit beschneiden darf! danke fürs aufmerksame lesen meiner frage! in den richtlinien steht auch etwas dadrüber, dass ich das recht habe auf geistiges eigentum und es steht auch das kritik an institutionen und ideen zulässig ist, die löschung bei Facebook war somit ein verstoß gegen ihr eigenes hausrecht! lg

0

Was möchtest Du wissen?