FA Pille verschreiben lassen! Jungfrau?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wie der erste Besuch beim Frauenarzt abläuft, kannst du hier nachlesen: http://aufgeklaehrt.beepworld.de/frauenarzt.htm

Du musst natürlich nichts sagen, was du nicht willst, aber warum solltest du das "verheimlichen"? Der Arzt fragt ja nicht aus Neugier, sondern aus medizinischen Gründen. Wenn du noch Jungfrau bist, wird er evtl bei der Untersuchung anders vorgehen, als wenn du schon mal Sex hattest.

Der Arzt hat schon von hunderten Patientinnen gehört, ob sie schon Sex hatten oder nicht. Das interessiert ihn persönlich kein Stück und ist auch, egal wie die Antwort ausfält, nichts besonderes für ihn. Das muss dir nicht peinlich sein, das zu sagen.

Solltest du dir Gedanken machen, dass es dann auch jemand anderes (Mutter,..) erfährt: der Arzt hat Schweigepflicht, außer ihm weiß das niemand.

xxxbreexxx 07.09.2014, 01:49

Wenn du noch Jungfrau bist, wird er evtl bei der Untersuchung anders vorgehen

Ja das wird anders gemacht viel vorsichtiger, weil das ansonsten doch recht schmerzhaft sein kann. Je nach Problem werden kleinere Hilfsmittel verwendet.

1

Muss nicht sein, dass der Arzt dich fragt, mich hat sie damals nur so nebenbei gefragt wie ich bisher verhütet hab. Und natürlich kannst du dann auch sagen, die Frage willst du nicht beantworten, zwingen kann dich nämlich niemand. Falls er dich aber fragen sollte, wäre eine Antwort schon gut, falls irgendwas ist kann er dann alles besser einschätzen :) aber wie schon gesagt, vielleicht wirst du gar nicht gefragt, habe auch noch nicht gehört dass eine meiner Freundinnen explizit gefragt wurde. Bei mir hat es sich eher ein bisschen wie small talk angehört... denke sie wollte einfach nur wissen warum ich jetzt die Pille will. Du musst dir wirklich keine Gedanken machen (ich weiß das hörst du oft) der Arzt wird dich nicht verurteilen, er wird nichts kommentieren oder sich über irgendwas lustig machen. Das interessiert ihn persönlich auch nicht, wenn dann geht das nur um deine Gesundheit. Und auch wenn du schon mit 20 verschiedenen Typen geschlafen hast, wird er dazu nichts sagen. Das ist alles ganz lässig, der macht das ja den ganzen Tag :D

Alles Gute

Mein Frauenarzt hat mich nur gefragt ob ich sexuell aktiv bin, ob halt mit einem Patner oder verschiedenen. Die Fragen ja um zu wissen in wie weit Verhütungsmittel für dich das richtige sind. Wichtig wäre es zu wissen ob es in deiner Familie Probleme mit Bluthochdruck, Throbosen (Herzinfakt, Lungenembolie, Schlaganfall), Gerinnungsstörungen des Blutes vorliegen.

Wie das so abläuft:

Rein kommen, meist muss dann ein Bogen ausgefüllt werden. Alter, Größe, Gewicht, Vorerkrankungen, Zyklus regelmäßig ja oder nein, Schmerzen?, Schwangerschaft ...

Dann wird dein Blutdruck gemessen, manche wiegen und vermessen einen auch, wenn es nicht im Bogen stand

Dann kannst du zum Arzt rein, beim ersten mal eben nur ein Gespräch, wie es dir geht, warum du da bist, wenn du sagst du möchtest die Pille, dann wird er dich über die Einnahme, Nebenwirkung (auch fragen, ob du aktiv bist, ob es Erkrankungen in deiner Familie gibt..) und Wirkung informieren und in 3 Monaten einen Termin machen um eine normale Untersuchung zu machen, also einen Abstrich und mal gucken, das ist alles.

Meiner hatte mich damals gefragt. ob ich die Pille wegen meiner Verhütung haben will.Ich hatte aber starke Periodenschmerzen, die dadurch besser geworden sind

Hey,

Wäre hilfreich, da er/sie anders bei einer Untersuchung logischerweise vorgeht. ;-))

Verstehe auch nicht, was daran so schlimm ist? Die hört sowas doch jeden Tag. ^^

Was möchtest Du wissen?