FA bestätigt Ss per ultraschall (4+2)zu Hause sst aber negativ! Was soll ich jetzt glauben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ein sst bei bei 4+2 neg. ist, ist nicht unnormal. Das bedeutet das da noch nicht genügend HCG vorhanden ist um ein pos. Test zu bekommen. Diese Wert wird sich die kommende Wochen steigern (und kann auch für die "morgenübelkeit" sorgen 😉) Wenn du unbedingt noch mal einen Bestätigung von ein Test haben willst, mach den Test ein paar Tage später nochmal.

Zunächst einmal herzlichen Glückwunsch, wobei ich nicht weis, ob du dich über die Diagnose freust. Wenn im Ultraschall nachgewiesen ist, dass sich in der Gebärmutter eine Fruchtblase befindet, dann bist du erst einmal schwanger! Ein Test zu Hause aus dem Urin ist nicht sicher. Sicherer ist ein Labortest aus dem Blut. Negativ werden kann ein Test, wenn die "Frucht" abgestorben ist. Wieso "dokterst" du nach Feststellung der Schwangerschaft noch weiter zu Hause rum? Wenn du unsicher bist, geh zu einer Folgeuntersuchung zum Gynäkolo-gen/-gin.

Danke . Doch Ich freue mich über die Diagnose . Vielleicht kann ich es deshalb nicht glauben und wollte einen Beweis für mich . Die FA hat nur einen Punkt gesehen , war sich aber sicher das es eine ss ist (habe min 3mal nachgefragt :-) ) Blut wurde abgeholt und der nächste Termin ist in 10 Tagen. Habe ein Attest über die ss für den Arbeitgeber deshalb ist es total bescheuert aber ich bin sooo unsicher.

0
@Jane36

Na dann nochmals herzlichen Glückwunsch! Ist es deine erste Ss und bist du 36? Dann kann ich verstehen, das du unsicher/ungeduldig bist. Wenn meine Altersvermutung stimmt, wären noch zusätzliche Aspekte zu berücksichtigen.

0

Ja hast richtig getippt. Bin 36. ich habe schon ein Kind , aber die Schwangerschaft ist schon bisschen her und da hab ich nen positiven Test gehabt , bin zum Arzt der hat es bestätigt in der 5 . Woche und gut wars. Vielleicht liegt es am Alter das ich mit diesmal so Gedanken mache!

0
@Jane36

Schöne Überraschung, nicht wahr? Ab 35 wird man als Risikoschwangere eingeschätzt wegen der erhöhten Gefahr von Mißbildungen bzw. Erbkrankheiten. Daher wird dir sicher empfohlen, eine Fruchtwasseruntersuchnung (Amniozentese) zur Überprüfung der Chromosomen zu machen. Ist bei einem erfahrenen Untersucher grundsätzlich ziemlich risikoarm. Dann weist du auch gleich ob es ein Mädchen (XX) oder Junge (XY) wird. Wenn du schon ein älteres Kind hast, brauchst du dir über einen Babysitter ja keine Gedanken zu machen. Alles andere ist dir ja bekannt. Viel Glück und Freude. Ich verabschiede mich damit. (Über eine Bewertung freue ich mich natürlich)

0

Die bekommst du von mir gerne. Ich hoffe das alles gut wird. Danke Dir!

1
@Jane36

Hallo Jane, hast du inzwischen Sicherheit?

0

Entweder war der SST alt, funktionierte nicht richtig oder du bist nicht mehr schwanger...

Was möchtest Du wissen?