Ezigarette Antibiotika Halsschmerzen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es ist die Frage von was die Halsschmerzen kommen. Ist es bakteriell bedingt macht es eine E-Zigarette unter Umständen sogar besser. Das Propylenglycol wirkt desinfizierend. Natürlich darf man nicht verschweigen, dass Propylenglycol auch Hygroskopisch ist. Der Dampf entzieht der Schleimhaut Feuchtigkeit. Dementsprechend sollte man viel trinken. 

Bei mir sind die Halsschmerzen und der Reizhusten durch die E-Zigarette besser geworden, da beides Bakterieller Ursache gewesen ist. Logischerweise habe ich zudem viel getrunken. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Modell der Ecig ist dabei nicht entscheidend sondern das verwendete Liquid.

PG und VG bringen beide den Flüssigkeitshaushalt der Rachenschleimhäute durcheinander.

Rechne also damit dass das jetzt mehr kratzt als sonst. Menthol oder sowas würde ich auch nicht verwenden, weil kratzig.

Bevor du allerdings am Nikotinentzug eingehst, kannst du das schon machen. Wirklich verlangsamen sollte das die Heilung nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

warum solltest du nicht dampfen dürfen ? Solang du es mit deinem gereizten Hals verträgst, ist da nichts dabei...

PG wirkt keimhemmend - ich z.Bsp. hatte seit ich dampfe statt zu rauchen keine richtige Erkältung mehr, dabei hatte ich vorher einfach alles mitgenommen, was an Erkältungserregern irgendwo unterwegs war udn ich vermute mal, das das PG einen guten Teil dazu beiträgt und einen weiteren mein Menthol, das ich ständig dampf :-)

Wechselwirkungen mit Antibiotika sind mir nicht bekannt - hat wohl aber auch noch keiner so genau untersucht... ich würd mich eher fragen: "brauch ich das Antibiotikum und hilft das überhaupt?" Damit sind so manche Ärzte echt fix, obwohls nicht nötig oder angezeigt wär - Antibiotika wirken nur bei Bakterien und ein paar anderen Keimen, Viren gehörn nicht dazu und grad die sind es, die fast alle Erkältungskrankheiten auslösen... Bakterien können dann später als "Folgebesiedlung" dazu kommen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe im Januar während eine Antibiotika-Therapie auch wg. Halsschmerzen gedampft.

Allerdings bin ich bei Nikotinstärke 4. Ich hatte nicht den Eindruck, dass es mir schadet oder die Therapie negativ beeinflusst, ich dampfe mit einer Ego AIO


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?