Extremste Rückenverspannungen- was hilft dagegen?

3 Antworten

Du kannst Deinem Rücken 8 Std. am Tag etwas gutes tun, wenn Du ihm die beste Schlafunterlage gönnst, die es gibt: ein Wasserbett!

Wieso?

Mal davon abgesehen, daß es nichts hygienischeres gibt als ein Wasserbett; erholen sich Muskulatur und Bandscheiben aufgrund von Wärme. Da das Wasserbett immer beheizt ist, erholt sich Dein Körper vom ersten Moment an. Bei herkömmlichen Matratzen mußt Du erst einmal mit Deinem 37 Grad warmen Körper die Matratze "erwärmen", um diesen erholenden Prozeß in Gang zu setzen.

Problem: Druckstellen. Wenn Du z.B. 10min auf der Schulter liegst (Seitenlage); entsteht eine Druckstelle. Die Durchblutung ist nicht mehr richtig gegeben; Du wachst mehr oder weniger auf, um Dich zu drehen. Und dann fängt der Prozeß der Regeneration wieder von neuem an.

Und hier ist der wichtigste Vorteil eines Wasserbettes. Das Wasser gibt, egal wie Du im Bett liegst, optimal nach. Es gibt praktisch keine Druckstellen mehr, und Du wachst nciht mehr so häufig auf. Außerdem ist das Bett immer beheizt; der Erholungsprozeß dauert fortwährend an.

Natürlich können Deine Rückenschmerzen aus anderweitig "beseitigt" werden. Aber dem Rücken ein Drittel des Tages (Nacht) etwas gutes zu gönnen, ist ja auch nicht unbedingt von Nachteil... ;-)

da ich halt nicht gerade sitze

Ganz gerade sollte man sowieso nicht sitzen.

Skoliose hat auch fast jeder.

Wärme hilft gut gegen Verspannungen. Ansonsten solltest du mal deinen Orthopäden fragen. Der kann dir Krankengymnastik und/oder Manuelle Therapie aufschreiben.

Hallo,

ich habe fast das gleiche Prolem wie du. Ich würde dir OfficeGym empfehlen, das kannst du dir leicht an einem Stuhl befestigen. Damit kannst du dann mehrmals pro Tag Übungen machen. Meine Rückenschmerzen sind dadurch viel besser geworden! Hier kannst du dich genauer informieren: www.officegym.com

Was möchtest Du wissen?