Extremes Unwohlsein in der Schule, was kann ich noch tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

ich kann dir aus persönlicher erfahrung sagen, dass sich das mit den Freunden nach einiger Zeit auch gibt

In meine Klasse ist auch mal einer gekommen, der eigentlich kaum von der Klasse aufgenommen wurde und ein teilweise ausgegrenzt wurde, bei dem dachte ich auch, dass er wohl nie viele Freunde haben wird, aber wenn ich ihn heute betrachte hat er zum einen seinen Weg gefunden und wird nur noch selten ausgegrenzt und mehr akzeptiert und ich bin immer wieder überrascht, wie viele Freunde er nun gefunden hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cemno
13.12.2015, 07:57

Danke 

0

Ich halte das Gymnasium für besser und würde bleiben. Grundidee von dem ganzen ist ja nicht die tollsten Freunde zu finden sondern was für seine berufliche Zukunft zu tun ...

Außerdem ist deine Situation objektiv nicht so mies. Desinteresse, ja gut, aber krasses Mobbing oder andere erhebliche Schwierigkeiten, das wäre wirklich schlimm ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cemno
13.12.2015, 07:55

Stimmt da hast du Recht...

0
Kommentar von lkaso
13.12.2015, 07:56

Du kannst ja mal auf ein paar Leute zu gehen und versuchen dich mit ihnen zu verabreden vielleicht müssen die dich einfach mal besser kennen lernen. Ich mein Schlimmer kanns ja eigentlich kaum werden :)

0
Kommentar von lkaso
13.12.2015, 07:58

Ups hab hab mich verdrückt :)

0

Ich würde versuchen mir eine Gruppe in der Klasse zu suchen, mit der ich in den Pausen mitgehen kann. Frag doch einfach mal nach, sie werden bestimmt nicht nein sagen :) Und bleib lieber auf dem Gymnasium, das ist besser für deine Zukunft und du hast später mehr Möglichkeiten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es war klar, dass das nicht leicht wird, oder? Sicher hast du ein Ziel, weshalb du das machst, Abitur oder sogar ein Beruf, für  den du studieren musst. Denk öfter daran! Gesamtschule wird auch nicht leichter. Du bist dort wieder neu, und die anderen kennen sich schon seit Jahren. Nach dem Abitur trennen sich sowieso alle Wege. Es sind keine Freunde, es sind Schulkameraden, mehr nicht. Lad mal einen zu dir ein! Und versprich dir nicht zu viel davon! DU wirst aktiv werden müssen, auf dich zukommen wird keiner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?