Extremer Stress wegen Klavierspielen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich spiele auch Klavier und ich kann dir sagen dass das wichtigste ist Spaß zu haben und keine Angst. Und du musst mehr spielen wenn du merkst das 30 min nicht ausreichen... auch wenn es ein bisschen komisch ist das es schon eine Woche lang so geht. Studier mal das ganze Lied durch, schaue welche Stellen sich mehr oder weniger wiederholen, die meisten Stücke sind nämlich ziemlich einfach aufgebaut. Spiele die Lieder immer in Begleitung von einem Metronom. Höre dir die Lieder unbedingt an, wenn du sie nicht im Internet findest frage deine Freunde die schon weiter sind ob sie dir das Lied vorspielen können, damit können sie das Vorspielen schon mal üben. Wie schnell kannst du Noten lesen? Wenn du noch ein Anfänger bist und diese Lieder schnell lernen musst dann sollest du dir ein Blatt Papier hollen und alle Noten vom c bis zum nächsten c (also eine Oktave) aufschreiben in einen unbeschrifteten Notenblatt und dadrunter dann immer jeweils c,d,e,f,g,a,b,c schreiben und dass für beide Hände. Dann kannst du bis du das Lied auswendig gelernt hast immer dort schnell ablesen welche Note welche ist wie in einer Legende bei einer Karte (dass solltest du aber auch nur echt dann machen wenn du die Lieder schnell lernen musst und keine Noten lesen kannst). Auch solltest du dich erstmal beruhigen, mit zittrigen Fingern wirst du nur gefühlos daneben spielen.

Hoffe das ich helfen konnte.

lg Logyceck

ich mache es dann so , dass ich mir das Stück sehr oft hintereinander anhöre. Dann achte ich darauf, an welcher Stelle es schwierig werden könnte usw. dann nehme ich mir die Noten dazu und lese während des Hörens mit. Dann klebst du nicht so am Papier beim üben auf der Tastatur beim spielen , weil du es schon eher weißt welche Note jetzt als nächstes kommt. Dann übe ich bei ganz schwierigen Stücken beide Hände einzeln und dann erst zusammen. Höre dir bevor du dich an´s Klavier setzt erstmal irgendwas anderes entspannt an , dann wirst du auch ruhiger und explodierst nicht beim kleinsten fehler. ♥

4 Seiten? und bis Dezember? und Du bist jetzt schon fertig mit den Nerven?

Vielleicht bist Du einfach unkonzentriert, nicht beim Spiel, gedanklich ganz woanders. Das wird es wohl sein. Zuerst höre mal auf Dich mit anderen zu vergleichen. Wenn Du etwas erreichen willst, dann mußt Du auch was für tun und nicht Dich mit anderen messen. Das ist das eine. Jetzt haste ja die Noten vor Dir. Arbeite Dich nicht von vorne nach hinten sondern fange mal bei den schwierigen Passagen zuerst an, damit die ins Blut übergehen. Mache den Anfang zum Schluß.

Nach Deiner jetzigen Mitteilung zufolge stehst Du Dir selbst im Weg - ändere das! Dafür ist eine andere Herangehensweise notwendig. Siehe meinen mittleren Absatz. Du kannst aber auch quer Beet spielen ...

Was möchtest Du wissen?