Extremer Juckreiz, Hausmittel etc.?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Pfeiffersches Drüsenfieber verursacht üblicherweise keinen Juckreiz, es sei denn du kriegst davon einen Hautausschlag. Theoretisch sind Nervenreizungen zumindest denkbar.

Da es sich um eine Virusinfektion (EBV, Epstein-Barr-Virus, ein Herpesvirus) handelt kann man leider nicht viel machen, außer eben abzuwarten bis das Immunsystem die Sache geregelt hat.

Das Virus ist auf Zucker angewiesen um sich zu vermehren, aus diesem Grund solltest du dringend alle Blutzuckerspitzen meiden. So kann die Viruslast deutlich gesenkt werden.

Besonders B-Vitamine und Lipide sind wichtig für die Nerven. Möglicherweise wäre die Einnahme eines B-Vitamin-Komplexes sinnvoll. Die Lipide bekommst du über natürlicherweise Fett enthaltende Nahrungsmittel - am besten sind vermutlich Nüsse und Eigelb.

Low Carb empfiehlt sich (aber nicht hungern; auf genug Vitamine achten), genauer LCHF (weil die gesunden Fette ja hilfreich sind).

Ich weiss vom Pfeifferschen Drüsenfieber nur das man einen"dicken Hals" bekommt !

Der Juckreiz könnte eine Allergie oder schlimmstenfalls Neurodermitis sein. Versuche dochmal"Soventol"-gel !

Sprich mit deinem behandelnden Arzt. Laien im Internet können dir leider nicht helfen.

Quark oder Babypuder hilft mir immer...

Was möchtest Du wissen?