Extremer Hungeranfall / Unterzuckerung.. was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Was genau isst du denn in welcher Menge zum Frühstück? Und wie viel Zeit vergeht zwischen dem Frühstück und dem Heißhunger? 

Kenne so etwas nämlich seit gut 3 Jahren nicht mehr seit ich meine Ernährung umgestellt habe. Vorher gings mir fast so wie dir da brauchte ich Mittags immer etwas sonst bin ich halb verrückt geworden. Seit ich meine Ernährung umgestellt habe, hab ich sowas gar nicht mehr und halte problemlos 10-12 Stunden OHNE etwas zu essen locker aus. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jowena
20.05.2016, 15:14

Ich esse meistens eine Schale Müsli, Vollkorn-Cornflakes oder Brot mit Butter und Marmelade. Dazu einen Kaffee und ein Glas Wasser. Die Heisshungerphase kommt dann etwa 3 Stunden nach dem Frühstück.

0

Das ist nichts schlimmes. Dein Körper kann recht unangenehm werden, wenn er dir seine Bedürfnisse mitteilt. Trink mal nen Schluck Wasser und versuche den Moment, da du etwas isst, ein bisschen rauszuzögern, setz dich hin und bringe deinen Stoffwechsel zur Räson. Das geht, ich kenne sowas auch. Irgendwann legt sich das. Aber pack dir für den Fall nen Traubenzucker ein, das sollte reichen. Einen Kaffee, falls du nicht zu jung bist, kannste auch trinken, das Koffein regt deinen Kreislauf an und zügelt leicht den Appetit. Aber das alles natürlich nur unter der Bedingung, dass dein Arzt tatsächlich keine Diabetes und keine Stoffwechselstörung bzw. Elektrolytverteilungsstörung oder ähnliches festgestellt hat, also wenn du gesund bist!

Dann sollte die Heißhungerattacke nach zehn Minuten abklingen. Und danach erlaubst du deinem Organismus was Leichts zu essen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jowena
20.05.2016, 11:26

Vielen Dank für Deine Antwort.

Ich habe das Problem seit ich aus der Schule bin und arbeite, jeden Tag (also schon einige Jahre.) Das mit dem Wasser trinken mache ich eigentlich immer, bringt aber nicht wirklich was.

0

Verteil doch das Essen auf den Tag! Morgens was, dann so um halb 10 wieder, dann um 11, um 14:00, 16:00, 19:00... ist besser als nur 3 Mahlzeiten... natürlich nicht alles so riesen Mahlzeiten aber so snacks und so...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Statt grosse Portionen ess lieber mehrere Kleine Portionen über den Tag verteilt. Zwischendurch auch immer mal ein Obststück. Aber ich würde trotzdem mal ein grosses Blutbild machen lassen. ich denke schon,das Dir irgendetwas fehlt. Vielleich Kalium. Frag nochmal Deinen Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen  Apfel essen. Das hilft sehr schnell."One  Apple a day, keeps the doctor away" Oder ein Stück Traubenzucker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?