Extremer Heißhunger nach Blutentnahme?!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kalte Hände und Füße sind ein typisches Zeichen für Blutarmut oder niedrigen Blutdruck. Auch Müdigkeit und damit einhergehende Erschöpfung, die zu Weinerlichkeit führen kann, sind normale Symptome. Ebenso muss dein Körper seine Speicher wieder auffüllen, allen voran mit Eisen, das besonders viel in Fleisch enthalten ist. Klingt also alles sehr normal.

Kalte Hände und Füße sind ebenfalls ein Symptom für eine Fehlfunktion der Schilddrüse (Unterfunktion). Auch die Weinerlichkeit, "Niedergeschlagenheit" kann mit dem Hormonhaushalt der Schilddrüse (oder eines anderen hormonsteuernden Organs) zusammenhängen.

0

Is normal. Die kalten Hände und Füße liegen dran, dass der Körper nicht mehr richtig durchblutet ist, das kommt wieder. Der Heisshunger sind Versuche, Nährstoffmängel auszugleichen. Iss einfach ordentlich, dann gehts wahrscheinlich in 1-2 Tagen wieder ;)

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das bisschen Blut bei einer Blutabnahme sowas in deinem Körper auslöst. Ich denke eher, dass es psychisch ist. Nimm es locker, das ist doch nichts schlimmes!

Was möchtest Du wissen?