extremer Haarausfall seit Monate, verschiedene Mittel versucht, aber nichts hilft

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Gerti, vor einigen Jahren hatte ich auch dieses Problem. Die Hautärztin wollte als erstes wissen, was 3 Monate vor dem Haarausfall passiert ist. (Medikamenteneinnahme, Stress, veränderte Lebensabläufe). Wenn man damit nicht weiter kommt, kann die Hautärztin eine Haaranalyse vornehmen und feststellen, ob es sich um eine Hormonstörung handelt. In meinem Fall war es so und so konnte mit einer Tinktur, die mir damals verschrieben wurde, das Problem behoben werden. Ich wünsche, dass Dir auch geholfen werden kann. Viel Glück und

LG Doerken

gerti 06.07.2013, 14:30

vielen lieben Dank doerken, werde mich Montag gleich bei Hautärztin anmelden. Übrigens zahlt man in Deutschland für diese Untersuchung ob trägt die KOsten die Krankenkasse, würde mich nur interessieren. LG gerti

0
doerken 22.07.2013, 18:12
@gerti

Hallo Gerti, habe jetzt erst gesehen, dass Du noch eine Frage hast. - Meine Untersuchung wurde von der Krankenkasse bezahlt. Das liegt aber schon einige Zeit zurück, so dass dies heute, wo inzwischen so viele Leistungen gestrichen wurden, nicht unbedingt noch zutrreffen muss. Tut mir leid, dass ich keine genauere Auskunft geben kann. Auf jeden Fall viel Glück für Dich und dass der Haarausfall bald gestoppt wird. Viele Grüße Doerken

0

Eisenmangel kann auch zu Haarausfall führen.

gerti 04.07.2013, 20:27

danke für den Hinweis, aber der passt, wurde erst kürzlich kontrolliert

0

Was möchtest Du wissen?