Extremer Beschützerinstinkt beim Rüden?

4 Antworten

Richtet sich dieses Verhalten nur gegen Deinen Freund?

Wie verhält sich der Hund, wenn Du mit ihm alleine unterwegs und fremde Leute Dich zum Beispiel ansprechen?

Wie verhält er sich in solchen Situationen, wenn Dein Freund mit ihm alleine unterwegs ist?

Was für Geräusche macht Dein Freund im anderen Zimmer?

Wie beschäftigt Ihr den Hund?

Wie verhält er sich gegenüber anderen Hunden?

Laßt Ihr ihn draußen frei laufen? Ist er da abrufbar?

Ja er verhält sich so nur meinem Freund gegenüber, er hat noch nie andere Menschen angreifen wollen oder ähnliches, im Gegenteil.. er liebt alle menschen.

Beim gassi gehen gibt es keine Probleme weder bei mir noch bei meinem Freund.. draußen hat er ihn auch noch nie ,, angreifen" wollen.. nur in der wohnung.. wir haben den Hund von anfang an gemeinsam.. also mein Freund kam nicht neu dazu..

Das können völlig harmlose geräusche sein wie z.B. wäschekörbe verrücken.. bügelbrett aufstellen etc..

Er kommt 3 mal täglich raus, morgens und abends 30 min, mittags 1 bis 2 Stunden.. drinnen mach ich öfter suchspiele , und er bekommt kauknochen usw.

Andere hunde interessieren ihn nicht. Er will von ihnen nichts wissen.. wenn sie zu ihm her kommen reagiert er entweder garnicht oder er will sie ,, vertreiben" durch pöpeln ( bellen )

Ja er darf draußen frei laufen, nicht überall, er hat seine festen plätze an denen er rennen darf den restlichen weg ( Feld oder Wald ) geht er an einer 15m langen schleppleine

1
@precilla17

Meine Frage zielte auch nicht darauf ab, daß er Deinen Freund draußen angreifen will, sondern eher, daß er ihn verteidigt, wenn Du nicht dabei bist. Macht er das?

Wenn er auf so harmlose Geräusche schon so hysterisch reagiert, würde ich ihn mal beim Tierarzt durchchecken lassen. Die Schilddrüse zum Beispiel.

1
@Berni74

Ne ihm gegenüber zeigt er keinen Beschützerinstinkt.. Tierarzt hatte ich auch schon überlegt aber dachte dass er dieses verhalten dann nicht nur ihm gegenüber zeigen würde.. wenn es gesundheitlich wäre müsste er ja generell so reagieren nicht nur bei ihm oder nicht?

1
@precilla17

Da wir den Hund ja nicht sehen und aus der Ferne schlecht beurteilen können, kann ich Dir diese Frage nicht beantworten. Es ist ja durchaus möglich, daß er sich in bestimmten Situationen untypisch oder komisch verhält, Euch das aber nicht auffällt (ist nicht böse gemeint). Daher wäre der Gang zum Tierarzt schonmal kein schlechter Ansatz. Damit schließt man zumindest aus, daß es organische Ursachen hat. Und falls doch, kann man da medikamentös ansetzen.

2

das kommt vor

Ja ist möglich

Hundehaltung trotz Vollzeitarbeit? (2 Kater sind bereits da)

Hallo,

Ich wünsche mir mehr, als alles andere einen eigenen Hund. Ich habe derzeit gesundheitliche Probleme und denke, mir würde der Hund gut tun. Ich hätte einen Grund rauszugehen und mich an der frischen Luft zu bewegen. usw. usw.

Ich finde das Band zwischen Hund und Mensch einfach unbeschreiblich schön. Sowas gibt es sonst nicht.

Ich gehe mit den Hunden vom Tierheim spazieren, aber es ist nicht vergleichbar zu einem eigenen Hund, den man von Anfang an nach seinen Wünschen formen durfte.

Meine Situation: Ich arbeite 8 Stunden pro Tag (Arbeit liegt nur 2 km von der Wohnung entfernt, somit keine lange Fahrtzeiten) Ich wohne mit meinem Freund zusammen in einer ca. 68 qm Wohnung mit Balkon und habe 2 gut erzogene Kater

Ich kann mit Tieren gut umgehen und bin ein rießen Fan von Cesar Millan (der amerikanische Hundeflüsterer, falls ihr ihn kennt)

Ich kann Mittags nach Hause fahren ( da es ja nur 2 km sind) Hätte hier also auch noch mal kurz Zein mit ihm Raus zu gehen.

Ich würde mir einen Welpen wünschen. Rasse weiß ich noch nicht, aber einen eher ruhigeren.

Er wäre also nicht 100% alleine, weil ja noch meine 2 Kater zu Hause sind. (die übrigens ein eigenes Zimmer haben)

Kann mir jemand helfen? bzw. seine Erfahrungen sagen? Ich will den Hund nicht nur um meine Bedürfnisse zu erfüllen, dem Süßen soll es natürlich auch gut gehen!

Danke!!!

...zur Frage

Hund ist zu anhänglich?

Hallo leute

Also ich habe einen kleinen Hund und der ist sehr anhänglich, egal wo ich hin gehe, folgt er mir nach ( er schläft auch in meinem Bett ).Das ist alles nicht so schlimm aber wen am wochenende mein Freund bei mir schläft möchte ich gerne mit im aleine sein. Das lasse ich mein Hund ins Wohnzimmer er kommt aber immer an meine Tür und krazt und jault. Ich würde ihn gerne rein lassen aber wen ich ihn aus den Augen lasse pinkelt er. ( ist nicht richtig stubenfrei ) Ich versuche ihn auch mei meiner schwester zu lassen aber da will er immer aus dem Zimmer. Jetzt meine Frage habt ihr eine idee was ich tun kann das er nicht so extrem ahnhänglich ist? Meine elter sagen mir auch das ich ihn nicht zu schlafen ihn meinem zimmer lassen soll aber das tut mir dan so leid..

Danke im vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?