Kann man extreme Stimmungsschwankungen von der Pille bekommen?

2 Antworten

Stimmungsschwankungen zählen zu den Nebenwirkungen der Pille. Hast du dich darüber nicht im Voraus informiert bevor du einen derartigen Hormoncocktail zu dir nimmst?

Was ich dir aber generell zu Pillen sagen kann: verhüte lieber hormonfrei. Jede Pille hat eine lange Liste an Nebenwirkungen und greift massiv in deinen Hormonhaushalt ein... Fraglich ob man sowas seinen Körper antun soll.

ein Pillenwechsel bringt daher auch nichts!

Verhüte doch lieber ohne Pillen und zwar hormonfrei. Mach ich auch mittels der Kupferkette.

Hier einige der Nebenwirkungen der Pille:

  • Zwischenblutungen 
  • Schmierblutungen 
  • Zyklusunregelmäßigkeiten nach Absetzen der Pille
  • Blutgerinnselbildung 
  • Spannungsgefühl in den Brüsten
  • Gewichtszu- oder -abnahme
  • Depressionen
  • Veränderungen des Geschlechtstriebes
  • Magenbeschwerden
  • Übelkeit
  • Kopfschmerzen
  • Schlechtere Verträglichkeit von Kontaktlinsen
  • Gelblich braune Flecken an Wange, Stirn und Kinn (Chloasma)
  • Erhöhung des Risikos von Pilzinfektionen der Scheide
  • uvm


Vorteile der Gynefix Kupferkette:

♥ Empfängnisschutz für 5 Jahre ohne täglich daran denken zu müssen (kann aber jederzeit gezogen werden - eine Schwangerschaft ist dann sofort möglich - bei der Pille nicht unbedingt)
♥  Hoher Verhütungsschutz mit einem Pearl-Index von 0,1 bis 0,5 (damit sicherer als die Pille)
♥  Nebenwirkungen treten nur selten auf
♥  Ohne Hormone
♥ Kein Risiko von Anwendungsfehlern (wird also auch nicht durch Erbrechen, Antibiotika, Durchfall, o.ä. beeinflusst - kann auch nicht vergessen werden)
♥  Für nahezu jede Frau geeignet
♥  Hohe Zufriedenheitsquote der Anwenderinnen (kann ich nur bestätigen)
♥  der natürliche Zyklus bleibt erhalten
♥  Als Notfallverhütung eine sichere Alternative zur Pille danach

Wenn du mehr über die Kupferkette erfahren willst frage einfach mich, einen
Gynefix-Arzt in deiner Nähe oder recherchiere z.B. auf der
Herstellerwebsite (s. Link)

http://www.verhueten-gynefix.de/

fra mal deinen fa

Dienovel vs. Feanolla?

Guten Abend zusammen,

ich habe über Jahre die Pille Dienovel (Generika von der Valette) im Langzeitzyklus genommen. Vor einigen Wochen bekam ich Zwischenblutungen und ging zu meiner Frauenärztin. Nach einem Ultraschall sagte Sie, dass es vielleicht gut sei mal 4 Wochen Pause mit der Pille zu machen. Die 4 Wochen sind heute vorbei und ich war wieder bei meiner Ärztin um ein Rezept für meine Pille zu holen.

Meine Ärztin teilte mir mit, Sie kann diese Pille nicht mehr verschreiben. Vor allem wegen dem erhöhten Thromboserisiko. Stattdessen bekam ich die Pille Feanolla verschrieben.

Als ich heute mal nach Erfahrungsberichten im Internet gesucht habe, war ich wirklich entsetzt. Ich habe NICHTS positives gefunden. Im Gegenteil: Nur Horrorgeschichten. Bei meiner alten Pille Dienovel gab es durchaus viele Berichte von Frauen, die die Pille gut vertragen.

Mir persönlich erschließt sich nicht ganz, warum ich eine neue Pille nehmen soll, wo ich mit der Dienovel nie Probleme hatte. Zudem kann ich mir schwer vorstellen, dass meine Ärztin die Dienovel nicht mehr verschreiben kann, da viele meiner Freundinnen die Dienovel (oder andere Generika) auch nehmen und noch nichts dergleichen berichtet haben. Andererseits halte ich meine Ärztin für sehr kompetent.

Meine Frage ist nun: Ist die Dienovel wirklich so zu verteufeln und die Pille Feanolla im Vergleich so viel besser? Meine Haut ist schwierig und ich leide schnell an Stimmungsschwankungen. Deshalb würde ich ungerne experimentieren.

Was ist eure Meinung dazu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?