Extreme Stimmungsschwankungen-ist das normal?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Das klingt schon nach was ernstem. Du solltest mal einen Termin beim Arzt machen, der kann dich dann zum Psychologen überweisen.

Sprich mit deiner Freundin darüber und erkläre ihr, dass das so über dich kommt und sie dir sehr wichtig ist. Sie wird dich dann hoffentlich unterstützen das in den Griff zu bekommen.

stimmungsschrankungen hat jeder. bei mir war das auch eine zeitlang so, bis mein freund ein welnes wochenende für uns gebucht hat, aufgrund meiner schwankungen. das hat wirklich sehr geholfen. da konnte ich mal einfach an nichts denken und einfach zeit für uns hatte ;D

du solltest dich in jedem fall einmal komplett durchchecken lassen, aber auch bei dir hinterfragen, ob in der letzten zeit irgendetwas passiert sein könnte, was eventuell der aslöser sein könnte.ich selber habe das, was du da beschreibst, auch schon hinter mir. das problem ist, daß die ärzte, wenn sie nichts finden, vorschnell diagnostizieren und es auf die psyche schieben. ich bin 5 lange jahre von einem arzt zum nächsten gerannt und bekam immer zu hören, daß ich kerngesund bin, obwohl ich häufig antriebslos und übermüdet war. schliesslich habe ich selbst geglaubt, ein hypochonder zu sein und habe eine therapie gemacht, in der (wie sollte es auch anders sein), meine beziehung zur mutter aufgearbeitet wurde. leider keine besserung, darum habe ich abgebrochen. dann wurde durch einen zufall lupus bei mir diagnostiziert, und seitdem bin ich psychisch stabil, da ich jetzt weiß, wo mein problem liegt.

Du solltest Dir einen Termin in einer Praxis für Psychiatrie geben lassen. Dort kannst Du dem Facharzt Deine Symptome schildern. Er wird sich mit Dir unterhalten und ggf. einen entsprechenden Test anordnen. Dann weißt Du, ob Deine extremen Stimmungsschwankungen eine "Störung" nach Katalog sind. Wenn Dich das Ganze belastet, kannst Du dann in dem Fall eine geeignete Verhaltenstherapie machen. Es kann aber natürlich auch sein, dass bei Dir alles vollkommen in Ordnung ist und Du "nur so eine Phase" hast, die wieder vorbei geht. Beobachte Dich selbst, aber nimm Dich mit diesen Beobachtungen nicht zu ernst. Oft hilft auch einrfach nur regelmäßiger Sport und eine regelmäßige ausgewogene Ernährung. Ansonsten: siehe oben!

Ich denke, Du solltest Dir professionelle Hilfe holen. Geh am besten zu Deinem Hausarzt und erzähl ihm von Deinen Problemen. Der wird Dich beraten und eventuell an einen Spezialisten überweisen. Und mit dessen Hilfe erfährst Du vielleicht die Ursachen für Deine Stimmungsschwankungen und Ängste und wie Du damit umgehen kannst.

Ich wünsche Dir alles Gute!

Besuch doch mal deinen Hausarzt, und besprech mit ihm dein Problem - evtl. auslöser Hormonelle Schwankungen der Schilddrüse.

Ist relativ bekannt, bei Interesse einfach mal googeln.

Gruß D.

damit solltest du zum arzt gehen. könnte der anfang einer bipolaren störung sein.

Das ist vielleicht manisch-depressiv. Oder bist Du noch in der Pubertät? Dann kann es noch normal sein.

pumba666332 21.06.2011, 11:53

neepubertät ist schon längst vorbei ^^

0

Vielleicht pubertär bedingt, je nach Alter,

oder aber ein Serotonin Problem?

Schau mal nach Angst und Panikstörung!

Alles Gute

Was möchtest Du wissen?