Extreme Schmerzen auf der Arbeit wegen langem Stehen...Das kann doch nicht so weiter gehen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das liegt am falschen Schuhwerk. Und ich kann Dir auch sagen wieso. Da gibt es ein paar schlaue Leute - nennen sich Orthopäden und denken sie wären schlauer als die Evolution - die empfehlen als Arbeitsschuhe welche mit Absatz sind damit das Körpergewicht auf die Ballen verlagert werden. Aber wozu soll das gut sein?

Im Moment schmerzen Dir nur die Füße und die Waden, später werden es die Knie und die Hüfte sein. Und viel später der Rücken.

Nun die Frage: Müsst Ihr Sicherheitsschuhe tragen dann kannst Du nur welche nehmen mit möglichst flacher Sprengung. Ganz ohne suchen viele auch ich aber die gibt es nicht. Müsst Ihr keine Sicherheitsschuhe tragen dann empfehle ich Minimalschuhe ohne Fersensprengung, viel Zehenfreiheit und ohne Fußbett (Fußbett legt die Füße schlafen und dann schmerzen die). Auch Minimalschuhe werden am Anfang für Dich ungewohnt sein aber Du wirst bald merken wenn Du mit denen auch im Alltag gehst dass die wirklich besser sind weil sie den natürlichen Bewegungsablauf unterstützen.

Nach Feierabend empfehle ich Dir eine halbe Stunde barfuß spazieren zu gehen. Außerdem kannst Du Dir Igelrollen oder -bälle besorgen über die Du Deine Fußsohle von den Zehenspitzen angefangen bis hin zum hinteren Teil der Ferse mit viel Druck drüberrollst. Die Fußschmerzen die Du hast sind fasziale Verklebungen die Du damit löst. Und sowas kannst Du nebenbei bequem beim Fernsehen machen.

Gute Besserung!
Tobi


Wenn du neu in dem Beruf bist ist es absolut normal. Dein Körper muss sich erst daran gewöhnen und dir entsprechenden Muskeln aufbauen um langes stehen auszuhalten. Diesen Prozess kannst du beschleunigen indem du die entsprechenden muskelgruppen trainierst

Das ist doch am Anfang ganz normal. Dein Körper ist daran einfach noch nicht gewöhnt. Wenn du so lange am Tag stehen musst, sind vor allem die Schuhe die du trägst wichtig. Was für welche hast du an? Und ab und zu mal hin setzten wird doch auch möglich sein, oder?

Liebe Grüße. ☺

Lass mich raten: Du trägst Arbeitsschutzschuhe. Ist ja eigentlich auch logisch. Ich selbst bin ebenfalls in einem Beruf, in welchem man lange steht und auch hin und wieder lange Strecken laufen "darf". Zum Laufen empfiehlt sich dabei, zwei paar Socken zu tragen, was verhindert, dass man sich Scheuerblasen läuft. In Hinsicht auf langes Stehen helfen entsprechende Gel-Einlegesohlen. Ich verwende dahingehend die von Scholl, die direkt für stehende Arbeiten gedacht sind. Das kostet zwar etwas - ich glaube um die 10 Euro - aber ich verwende sie nun gut ein Jahr und sie erfüllen immer noch einwandfrei ihren Zweck. Es wird sich trotzdem nicht vermeiden lassen, dass die Füße am Feierabend etwas schmerzen, aber dieser Schmerz lässt sich dadurch enorm verringern.

Hallo! Viele müssen bei der Arbeit stehen und fast alle haben anfangs dieses Problem. 

In der Regel gewöhnt sich der Körper daran aber es ist schon ganz wichtig dass man in der Freizeit stützende Muskeln aufbaut

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Was kann ich tun damit ich beim langen Stehen keine Schmerzen mehr habe?

Vernünftige Schuhe bzw. orthopädische Einlagen Und Magnesiumtabletten.

Bei Sicherheitsschuhen ist das nicht so einfach mit Einlagen, da darf man nicht einfach Einlagen reinmachen!

 Soll ich zum Arzt und mich beraten lassen?

Auch nicht verkehrt.


Wieso kann man in Sicherheitsschuhe keine Einlagen reintun. Ich habe die Originaleinlage rausgeschmissen weil ich mit denen extreme Schweißfüße bekam (war irgendso ein Schaumstoffzeugs) und habe dafür eine Zimteinlage reingetan. Weniger Schweiß --> weniger Reibung --> weniger Schmerzen.

Trotzdem habe ich noch etwas Schmerzen an den Außenseiten der großen Zehen da sie an der Zehenschutzkappe anstoßen. Die Sicherheitsschuhe werden ja nach einem Normfuß hergestellt und dieser scheint Hallux Valgus zu haben.

1
@johnnymcmuff

Da bestätigt ja meinen Verdacht dass Sicherheitsschuhe von Haus aus nicht gerade gesund sind für den Körper. Es soll nur nicht auffallen wenn man die Originaleinlegesohlen rausschmeißt und plötzlich keine Schmerzen mehr hat.

Die Originaleinlegesohle hatte so eine Art Pronationsstütze die ein bewegungsbedingtes Pronieren des Fußes verhindern sollte und sich somit ungünstig auf meine Hüften ausgewirkt hatten.

0

Wie lange machst du das denn jetzt?

1-2 Wochen würde ich das schon geben. Versuche einzuschätzen ob es besser oder schlimmer wird.

Ja,auf zum Arzt. Anzeichen von Arthrose sind leider vorhanden.

du hast die falschen Schuhe !

ich habe über viele Jahre jeden Tag 11h ununterbrochen  gestanden bzw.

gegangen ! Ohne Pause !

Wir haben Arbeitsschuhe bekommen. Das sind so dicke Schuhe...Ich kann denen doch nicht sagen, dass ich andere möchte?! Jeder trägt die eig.....

Aber einerseits kann ich mit diesen Schmerzen nicht leben

0
@PotenzenHilfe

du musst dir orthopädische verschreiben lassen. Es kann dir keiner vorschreiben in falschen Schuhen rumzulaufen....

0

Was möchtest Du wissen?