Extreme Rückenschmerzen was kann man tun ?

2 Antworten

Hallo Leni 207,

Lass es mal von deinen Arzt abklären !

Was du inzwischen selbst tun kannst die
Haupt-Ursache zu suchen bzw. an deiner
Fehlhaltung zu arbeiten. Prävention zu betreiben
damit sich die Bandscheiben der Wirbelsäule
erholen können.
Also ENTLASTEN und nicht BELASTEN.
Du musst deinen Körper so akzeptieren wie
erst ist d.h. auch eine gezwungene Begradigung
kann eine Fehlhaltung bedeuten, denn dabei
werden unter Umständen die Bandscheiben
einseitig belastet und stehen noch stärker
unter Druck.

Für genügend Schlaf sorgen, damit sich die
Bandscheiben gut erholen (auffüllen) können.
Nicht um sonst haben wir in der Schule gelernt
der Mensch ist in der Früh 2 cm Größer als
am Abend.
Du hast ja schon alle möglichen Haltungen schon
aufgezählt, jetzt solltest du die Ursache heraus
finden wo du die stärkste Fehlhaltung einnimmst,
z.B. sitzt du sehr viel an PC ?  (Brillenträger)?
Hast auch in der Früh beim Aufstehen bereits
Probleme ?
Bist du Bauchschläfer ? 
Wann und weshalb stehst du sehr lange ?
Machst du was für die Muskelstabilisierung ? 
Alles gute bis zur Abklärung, hör auf deinen Körper!
opi ehrsam                
      

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hallo Leni,

Erklärung damit du es nicht missverstehst !

Wenn du ca. 10 Jahre alt bist, dann solltest
du natürlich auf deine gerade Haltung achten ?

Wenn du bereits älter als 18 Jahre bist,
nützt das nicht mehr, da deine Knochen bereits
ausgehärtet sind und nicht mehr verändern,
jeder Versuch geht auf Kosten der Bandscheiben !

All die Fragen helfen dir, deinen Körper noch besser
kennen zu lernen. 

    

0

Erzähl das mal deinen Arzt der weiß was zu machen ist

Was möchtest Du wissen?