Extreme Regelschmerzen - Auf der Suche nach der Ursache?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo :) 

Zunächst einmal würde ich wahrscheinlich die FA wechseln, denn einfach nur Schmerztabletten zu verschreiben ist für eine kurzfristige Lösung in Ordnung, aber später sollte man entweder nach einer Ursache suchen (sollte diese wirklich anderer Natur sein, als bei "normalen" Menstruationsschmerzen). 

War es schon immer so mit den großen Schmerzen?

Nimmst du die Pille? Denn diese hat schon vielen Frauen wieder ein Leben ermöglicht, da ja dank der Pille kein Menstruationszyklus stattfindet und damit auch keine Schmerzen. 

Blumentoepfchen 16.12.2016, 13:41

Hallo,

Danke für deine Antwort.

Chlormadinon sind keine Schmerzmittel, das ist ein Gelbkörperhormon das glaub ich eigentlich bei unerfülltem Kinderwunsch oder um die Tage regelmäßig zu bekommen helfen soll. Nur ich sollte es so nehmen, um die Tage gar nicht zu bekommen. Hat auch gut funktioniert.

Pille kann ich leider nicht nehmen, wegen Migräne und möchte ich auch nicht, weil dadurch ja auch die Ursache nicht gelöst wird. Außerdem hab ich Angst wegen den ganzen Nebenwirkungen.

Ich hatte schon immer Schmerzen, aber anfangs bekam ich die mit Schmerzmitteln gut in den Griff.

0

Kurz zusammengefasst:

du hast eine schmerzhafte Periode, Migräne und vor einiger Zeit eine Op (warum?). Es liegt dann wohl mehr im Argen und es sollte dann ganzheitlich betrachtet werden.

Blumentoepfchen 16.12.2016, 23:25

also Op war ne Korrektur am Ohr :) Also hat gar nichts damit zu tun. und einen Zusammenhang zwischen Migräne und dem Zyklus kann man auch nicht herstellen, da die Migräne zum Glück sehr unregelmäßig ist, hatte ich auch mal 2 Jahre gar keinen Anfall.

0
Belladonna1971 16.12.2016, 23:41
@Blumentoepfchen

Ein gesunder Mensch enwickelt keine Migräne. Und unter gesund fällt auch das allgemeine Befinden.
Andersrum kann man mit Amputationen gesund sein.

Du hast Beschwerden. Und selbst einen Zusammenhang zwischen OP  / Antibiotikum und Periode gestellt.

Die Natur bestraft uns Frauen nicht und darum ist eine Periode auch schmerzfrei. Wenn du Schmerzmittel benötigst, stimmt etwas nicht. Das kann von der Psyche genau so kommen wir aus deiner persönlichen Schmerzwahrnehmung und auch ggf. auf Mangelzustände hinweisen und natürlich auch auf Hormonstörungen, Endometriose und mehr.. Du siehst, es gibt viele Gründe!

Die Stücke die mit Menstruationsblut abgehen, sind tatsächlich Schleimhäute bzw. manchmal ist es schlicht schon geronnenes Blut.

Bist Du gerne Frau?

0
Blumentoepfchen 17.12.2016, 17:53
@Belladonna1971

Ich war eben verwundert, dass anscheinend auf das Antibiotikum hin die Regelschmerzen weniger waren, deshalb habe ich daraus geschlossen, dass es ja sein könnte, dass die extremen Schmerzen etwas mit Entzündungen zu tun haben könnten!?

Deshalb war es meine Hauptfrage, ob es sein kann, dass meine Schmerzen etwas mit Entzündungen zu tun haben, die durch das Antibiotikum verschwunden sind?

Schmerzmittel benötige ich schon seit 10 Jahren. Und selbst wenn es was mit der Psyche zu tun haben kann, mir ging es in den letzten 10 Jahren ja nicht immer schlecht, die Schmerzen waren aber immer da!

Ja, ich bin gerne Frau! :)

0

Was möchtest Du wissen?