extreme Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Gereiztheit?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Tatsache, dass diese Beschwerden erst seit zwei Tagen vorhanden sind, spricht schon dafür, dass da irgendeine schlummernde Infektionskrankheit auf dem Vormarsch ist. Das kann von einer Magen-Darm-Grippe bis hin zum normalen grippalen Infekt wirklich alles mögliche sein.

Gut ist ja schon mal, dass morgen eine Blutentnahme erfolgt. Da kann man dann auf jeden Fall schon mal sehen, ob eine Entzündung im Körper ist oder ob irgendwelche Organe verrückt spielen. Der Arzt soll auch die Eisenwerte und die Schilddrüsenwerte kontrollieren, aber das wird er hoffentlich auch von sich selber aus machen.

Außer schlafen rate ich zu viel trinken und wenn möglich, zu gesunder und vitaminreicher Kost, d.h. rohes Gemüse, Obst und Salat. Das funktioniert natürlich nur, wenn es sich mit der Übelkeit vereinbaren lässt. Ansonsten mach Deinem Bekannten eine gute Gemüsebrühe, welche aber aus frischem Gemüse gekocht wurde (nicht einfach nur eine Fertigbrühe, denn darin ist nichts mehr an Vitaminen). Um die Magensäure abzupuffern, wäre es auch gut, wenn man einen geriebenen Apfel isst. Der hilft auch gegen Übelkeit. Gerieben deshalb, weil so die besonderen Inhaltsstoffe des Apfels (Pektine) besser wirken können. Ideal wäre, wenn man den Apfel reibt und ihn erst dann isst, wenn die Oberfläche schon angefangen hat, etwas bräunlich zu werden.

Ansonsten gilt ... lass ihn schlafen. Schlafen ist bekanntlich die beste Medizin. Der Körper kommt viel besser mit Infektionskrankheiten zurecht, wenn man sich richtig ausruht. Sorge aber dafür, dass Dein Bekannter viel frische Luft bekommt, also bitte häufiger mal durchlüften.

Gute Besserung für Deinen Bekannten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sternenmami
09.05.2016, 12:55

Mit viel Trinken meine ich übrigens einfaches Wasser. Bitte keinen Saft oder sonstige zuckerhaltige Getränke. Mag Dein Bekannter kein einfaches Wasser, dann koche ihm etwas Früchte- oder Kräutertee, welchen Du mit Honig süßen kannst.

Alkohol ist natürlich komplett TABU

0

Wenn er morgen zum Arzt geht, dann soll er sich bei der Blutuntersuchung unbedingt auch auf Pfeiffersches Drüsenfieber untersuchen lassen. Starke Erschöpfung, Übelkeit, Gereiztheit sind einige Symptome.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Feststellen, was mit deinem Bekannten nicht stimmt, kann nur ein Arzt. 

Möglich sind aber natürlich viele Krankheiten. 

Das kann ein ganz fieser Infekt sein, oder auch eine Grippe. 

Da die Beschwerden erst kürzlich aufgetreten sind, tippe ich mal nicht auf eine Schlafapnoe oder ähnliches. Ansonsten kann man nur spekulieren, was das sein könnte. Es ist auf jeden Fall super das er sich gleich zum Arzt begibt. Gerade bei akutem auftreten von Symptomen, ist schnelles Handeln das A & O.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei sowas gehen einem meist die schlimmsten Optionen durch den Kopf. Es ist gut, das von einem Fachmann abchecken zu lassen. Vielleicht ist es psychisch oder körperlich oder es ist nur eine schlechte Phase, die wir alle mal haben.
Manchmal ist alles ein bisschen zu viel und wir brauchen Zeit, um durchatmen zu können. Jedenfalls sollte man die Symptome im Auge behalten und ihm zuerst ein bisschen Zeit für sich lassen. Ich bin mir sicher, dass es wieder wird. (:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vll viel Ost essen. Vitamine sind ja bei sowas immer sehr hilfreich. Genau wie Bewegung und wenn es 20 min langsames spazieren ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schilddrüse, depression, eisenmangel und und und, alles ist möglich und nur

der arzt kann das erforschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?