Extreme Kopfschmerzen Migräne etc?

5 Antworten

Hallo melly2406,

es gibt leider sehr viele verschiedene Arten von Kopfschmerzen. Es gibt Kopfschmerzen, die als Folge einer anderen Erkrankung auftreten (z.B. aufgrund eines Infektes). Ist die Ursache in diesen Fällen beseitigt, verschwinden auch die Kopfschmerzen. Darüber hinaus gibt es Kopfschmerzen, die eine eigenständige Erkrankung darstellen. Hierzu zählen z.B. Migränekopfschmerzen oder Clusterkopfschmerzen.

Deine Symptombeschreibung deutet eigentlich nicht auf Migräne hin, da diese in der Regel klassisch halbseitig lokalisiert und mindestens von zwei der folgenden Beschwerden begleitet: Übelkeit, Erbrechen, Licht- oder Lärmempfindlichkeit.

Da es so viele verschiedene Möglichkeiten gibt, ist die Diagnoese manchmal auch nicht ganz einfach.

Die wichtigste Voraussetzung für die erfolgreiche Bekämpfung eines Schmerzzustandes, ist eine gute Analyse des Schmerzes. 

  • Ist der Schmerz akut oder chronisch? 
  • Wo ist er genau lokalisiert? 
  • Ist sein Charakter brennend, dumpf,stechend? 
  • Sind möglicherweise Ursachen bekannt?

Sind die Kopfschmerzen beidseitig, dumpf-drückend und treten im Bereich des gesamten Kopfes auf (so ähnlich beschreibst Du es ja), spricht dies für Spannungskopfschmerzen. Diese sind nicht von Übelkeit oder Sehstörungen begleitet. Treten diese Symptome mehr als 15 Tage im Monat oder 180 Tagen im Jahr auf, spricht man von chronischem Spannungskopfschmerz.

Mögliche Ursachen für Spannungskopfschmerzen sind:

  • Emotionale Anspannung, Nervosität und Stress 
  • Verspannungen der Nacken- oder Kopfmuskeln, z. B. bedingt durch Haltungsfehler oder Schleudertrauma (häufig z.B. durch intensive Handy-/Tabletnutzung)
  • Wetterveränderungen
  • Schlechte Luft, Wetterfühligkeit und Schlafmangel
  • Hormonelle Schwankungen
  • Funktionsstörungen des Kiefers, Zähneknirschen
  • Niedriger Blutdruck

Gerade die intensive Nutzung von Handy und Tablet sind in der heutigen Zeit der Grund dafür, dass die Schulter- und Nackenmuskulatur verspannt und sich infolge dessen Kopfschmerzen bemerkbar machen.

Maßnahmen wie z.B.

  • Bewegung: Bei leichten Kopfschmerzen können, wie oben bereits erwähnt, Muskelverspannungen die Ursache sein. Um Deine Muskeln wieder zu entspannen, solltest Du Dir ein wenig Bewegung gönnen: Gut hilft die Muskelentspannung nach Jacobson. https://www.dolormin.de/fileadmin/dolormin/content/pdf/sonstiges/Uebungen_nach_J...
  • Wärme: Ein warmes Vollbad entspannt, besonders mit Heublumen-Zusatz, denn Heublumen wirken auch schmerzstillend.
  • Minzöl: Reibe Dir die Schläfen und die Nackenpartie mit Minzöl ein. Die kühlende Wirkung lindert die Schmerzreize. Alternativ kann auch ein feuchtes, kühles Tuch oder ein Kältepack zur Linderung der Schmerzen beitragen.
  • Wechselbäder: Wärme- oder Temperaturwechsel-Behandlungen können bei akutem Kopfschmerz helfen, z. B. ein Wechselbad für Füße und Arme.
  • Ausreichend Flüssigkeit: Trinke einen halben Liter stilles Wasser in kleinen Schlucken. Oft ist Flüssigkeitsmangel die Ursache für Kopfschmerzen. 
  • Ernährung: Achte generell auf eine vitaminreiche Ernährung mit viel Obst und Gemüse.

können helfen, Spannungskopfschmerzen zumindest zu lindern.

Sollten Deine Beschwerden anhalten, dann könnte ein Kopfschmerztagebuch möglicherweise hilfreich bei der Ursachenfindung sein. https://www.dolormin.de/schmerzratgeber/kopfschmerzen/dolormin-kopfschmerztagebu...

Sprich am besten erneut mit einem Arzt Deines Vertrauens über Deine Beschwerden, sollten diese nicht besser werden.

Ich wünsche Dir alles Gute!

Julia

vom Dolormin® Team 

www.Dolormin.de/pflichtangaben

Erkundige dich über Migräne und suche einen Arzt auf, der dich ernst nimmt.

In Essen z.B. gibt es eine Migräneambulanz. Lass dir helfen.

Brauchst du vlt. eine Brille? Zumindest bei mir hat die Überanstrengung immer Kopfschmerzen verursacht.

Hab immer eine auf

0

geschwänzt brauche aber attest?

Hey ich habe in letzter Zeit oft geschwänzt jedoch immer eine Entschuldigung mitgebracht und heute ist mein Lehrer ausgerastet und meinte du schwänzt ich will einen Attest sehen da ich meinte wäre im Krankenhaus gewesen ich meinte aber ich war nur kurz da und werde dort keinen bekommen und er meinte doch wirst du meine Frage ist jz kann ich von meinem Hausarzt einen Attest bekommen und 2.ist es schlimm wenn der Attest vom Hausarzt ist

...zur Frage

EEG Untersuchung

hallo Leute undzwar leide ich seit Jahren unter starken Kopfschmerzen.. ich war öfter beim Hausarzt der erst meinte mehr trinken dann dies dann das dann hat er Migräne gesagt aber ich denke nicht das Migräne so stark sein kann.. ich bin oft am heulen weil ich es nicht aushalte.. dann hab ich eine Überweisung zum neurologen geholt der dann meinte spannungskopfschmerz und hat mir eine Salbe gegeben was nichts gebracht hat. Ps: keiner dieser Ärzte hat mich untersucht!!!! nun will ich eine egg Untersuchung in der man alles herausfindet durch kabeln und alles.. Muss ich von meinem hausarzt eine Überweisung holen oder wie geht das

...zur Frage

Überweisung vom Hausarzt für ein CT/MRT?

Kann mir mein Hausarzt eine Überweisung zum MRT/CT geben oder verschreiben. Habe ständig kopfschmerzen und würde das gerne mal checken lassen. Und wenn ja muss ich dann selbst auch kosten tragen oder kommt das auf die Krankenkasse an. Danke für jede Antwort

...zur Frage

Diagnose Migräne, Arztbesuch notwendig?

Hallo, ich bin 15, fast 16 Jahre alt, weiblich, und habe öfters schwere Kopfschmerzen, ich vermute, dass dies Migräneattacken sind, da sich bestimmte Symtome aufweisen lassen: Übelkeit, Müdigkeit, pochender, hämmender Schmerz, drückend, beidseitig, meistens sitzend auf Schläfen oder Augen, geht bei mir immer auf die Augen, das heißt, die Augen tränen und schmerzen, schwerer Kopfschmerz, wie Messerstiche, meistens ca. 1-3 Stunden (unternehme aber auch sofort was dagegen), möchte dann in einen abgedunkelten Raum (Lichtempfindlichkeit), Geräuchempfindlichkeit, einfache Tabletten wie thomapyrin helfen nicht, fängt mit ,,normalen,, Kopfschmerzen an, dann plötzlich ,,Migräneattacke,,. Meine Frage, sollte ich das mal beim Arzt durchchecken lassen und den Migränetyp rausfinden lassen, oder reicht das, wenn ich aus der Apotheke Migränetabletten besorge? Diese starken Kopfschmerzen habe ich schon mehrere Jahre und manchmal häufiger, manchmal seltener, d.h. manchmal mehrmals im Monat, manchmal alle 2 Monate, ich vermute sie entstehen durch Stress, wenn ich mich aufrege, oder mir alles zu fiel wird, oder durch zu wenig Schlaf. Ich habe gelesen, das es Kopfschmerz-Typen gibt, die auf Hirnerkrankungen hinweisen, muss aber nicht der Fall sein, habt ihr Erfahrung mit Migräne oder ähnlichen Symtomen? , sollte ich zum Arzt oder reicht meine vermutung? Wenn zum Arzt, mit ,,Migräne,, oder mit ,,klarem,, Kopf, was sollte ich wissen?

Im Vorraus schonmal Danke :)

...zur Frage

Seit 5 Tagen Kopfschmerzen, Migräne

Hallo,

Ich bin 16 und ich war vor einem halben Jahr schon mal bei einem Neurologen weil ich so viel Kopfschmerzen hatte und der hat halt festgestellt das es Migräne ist und das mich das mein ganzes Leben beeitrn wird. So ich hab halt so pro Woche 1,2 mal Migräne manchmal aber auch gar nicht. Aber seit 5 tagen habe ich jeden Tag Kopfschmerzen und manchmal auch Migräne wo es dann schon so schlimm ist das ich mich gestern übergeben müsste. Und wenn ich auf meine schlafen Drücke tut das weh

Mein Hausarzt hat erst in 1 Woche einen Termin für mich und ich hab echt Angst das es was schlimmes ist weil das ist doch nicht normal so viel Kopfschmerzen zu haben. Was kann das sein?

...zur Frage

Zu welchem Arzt bei Migräne Kopfschmerzen?

Alles Neurologen arbeiten nach Terminen und mein Hausarzt hat zu. Zu welchem Arzt kann ich noch gehen? Gehen Allgemeinmediziner?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?