Extreme Bindungsängste

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine Angabe ist zu ungenau. Warum und wie brichst du ihn das Herz? bzw. wie zerstört du diese Beziehung. Und warum schiebst du dir gleich den Fehler selbst zu. Es ist ganz normal das man mal mit dem und dem mehr macht, da man sich nach einer bestimmten Zeit ausgeplaudert hat und man da bisschen Pause von einander braucht.

Ich denke du bist zu vorsichtig. hey du kannst dir Fehler erlauben, die Welt geht davon nicht unter. Außerdem muss es doch ein Grund geben warum du ein Rückzieher machst? Also ist er nicht dein Traummann oder doch?

Ja doch ist er. Ich hatte nur noch nie eine Beziehung und ich habe einfach Angst davor.
Außerdem schaffe ich es nicht einem menschen so sehr zu vertrauen. Nicht mal meinen eltern traue ich so sehr. Immer wenn ich mich auf sie verlassen muss habe ich panische angst dass ich es einmal nicht kann (auch wenn es noch nie dazu gekommen ist)

Zudem möchte ich keine Schwäche zeigen (in einer Beziehung vertraut man ja dem anderen und es gehört dazu) aber weil ich niemanden vertraue ist Schwäche ein Angriffspunkt den ich verhindern möchte um später nicht angreifbar zu sein.

0
@SuperLala

Ein leichtes vertrauen zu den anderen zu haben ist okay. Ich habe auch nicht wirklich jemanden den ich mein Leben geben würde.

Ab hier muss ich dir sagen, dass was du mit Schwäche geschrieben hast nicht einverstanden bin. Man kann mit alles gemobbt werden nur ist die Frage, ob der Mobber sich überhaupt jemanden wie aussucht. Wenn du gute und viele Freunde hast wird man die nicht mobben und ein Angriffspunkt zu haben ist meistens in der Freundschaft sehr witzig, da man sich untereinander hin und wieder mal witze darüber macht und genau, da ist es wichtig diese zu akzeptieren. Später nicht angreifbar zu sein ist unmöglich eine Utopsche Vorstellung. Eine Angst ist meiner Meinung nur eine Situation die man noch nie hatte und man nicht wirklich weiß was man jetzt tun soll. Gar keine Angst zu haben wäre unmenschlich und langweilig. Wenn du deine Angst erstmal überwältig hast. Dann lachst du später darüber. OMG hierbei hatte ich mal Angst kann ich gar nicht glauben. Angst ist was normales und hey bei einer Beziehung Angst zu haben ist normal, weil bestimmt hast du die Fragen "Liebt er mich noch?" oder "Klappt das mit uns zwei?"

Ich denke, dass einzige was dir helfen kann ist mal was zu Riskieren. Du kannst nicht immer das brave Schulmädchen sein, wie es im Lehrbuch steht. Du bist ein Mensch und machst auch Fehler. Gefühle zu haben ist auch normal und man sollte sich auch nicht daran setzen keine Angst zu haben. Hey ich habe riesige Angst vor dem Tod. oder ein Mädchen anzufassen.

1

denk einfach dran: zu verlieren hast du eh nichts. wenn es irgendwann nicht mehr passt, ists eh wieer auseinander und der nächste kommt bestimmt. und bis dahin habe deinen spass mit denjenigen mit denen du deine zeit verbringst. alles andere, wie du es machst, lässt du nur alles an dir vorbeiziehen, so das die anderen dann irgendwann kein interesse mehr haben, dich sehen zu wollen ;-)

Dein Problem kannst Du nur ändern, wenn Du Dich fallen lassen kannst. Aber den Zeitpunkt bestimmt vielleicht der Mensch, der Dich erkennt!

Meine Traurigkeit holt mich einfach immer wieder ein?

Hallo
Ich weiß einfach nicht mehr weiter..ich habe seit 2012/13 jedes Jahr depressive Verstimmungen, in denen ich einfach nicht mehr weiter weiß.
Meine Eltern haben sich getrennt und meine Familien Situation ist ziemlich gestört..meine Mutter ist auch depressiv. (Sie will es sich aber nicht eingestehen und sieht auch keine Therapie ein).

Diese Phasen hören dann auch wieder iwie auf aber ich weiß genau dass ich diese Traurigkeit in mir habe die ganze Zeit..nur ab und zu schaffe ich es stärker zu sein.
Ich bin auch in Therapie seit einem 3/4 Jahr da ich magersüchtig geworden bin..jetzt aber wieder im Normalgewicht aber fühle mich da auch nicht gut.

Habe auch meinen Studiengang gewechselt weil ich dachte das passt eben einfach nicht so zu mir..also habe nur das Unterthema gewechselt. Ist trotzdem BWL anteilig und ich kann mit dieser ganzen Wirtschaft die die Welt zerstört wo es einfach nur um Geld und Macht geht einfach nichts anfangen.
Jetzt zweifle ich eben schon wieder daran und überlege danach dann noch etwas sozialeres zu studieren. Aber dann habe ich wieder Angst dass mir das dann auch wieder nicht gefällt und ich wieder iwas anderes machen will. Eigentlich bin ich schon eher der sozialere Mensch, kann auch gut analytisch denken, sprachbegabt, sehr ehrlich, kann mich gut in andere hineinversetzen und versuche immer alle Standpunkte zu verstehen, hilfsbereit.
Psychologie fand ich schon immer sehr interessant aber hab ja selbst iwie einen kleinen Schlag..

Ich versuche auch wirklich so viel um mich da rauszuziehen aber es holt mich einfach jedes Mal wieder ein!!
Ich denke wirklich fast immer positiv, auch mit so Affirmationen die ich mir sage, mache Sport, unternehme Dinge etc. aber Dann wenn ein Moment kommt dann schlägt die Traurigkeit wieder zu und ich lande wieder in so einem tiefen Loch.
Und jetzt momentan zweifle ich wieder an allem..mein Studiengang gefällt mir iwie nicht mehr, mit Männern klappt es auch nie bei mir ( und ich versuche wirklich immer wieder aufs neue positiv mich auf etwas einzulassen..), und ich drehe mich einfach iwie im Kreis. Ich habe keine Ahnung wie mein Leben in 10 Jahren aussieht weil wie ich es mir wünschen würde es einfach so unrealistisch für mich scheint.. Mein Traum wäre einfach ein Partner, Kinder, ein Dach über dem Kopf und ein Job der mir gefällt.  

Ich weiß schon dass diese Traurigkeit mit meinen Eltern und dem ganzen Familienleben zusammenhängt weil ich mich immer dafür eingesetzt habe, dass jeder den anderen versteht warum er so handelt wie er handelt aber es ist eben auseinander gebrochen.. das habe ich auch akzeptiert. Kann man ja nicht mehr ändern.

Ich weiß nur nicht was ich gegen diese Tiefe innerliche Traurigkeit machen kann..r ich möchte einfach nicht mehr in diese Löcher fallen.. Was kann man denn dagegen tun??

...zur Frage

Warum sind sensible Männer arrogant und dominant zu einer Frau die sie eigentlich mögen?

Hallo,

ich habe folgendes Anliegen: ich hab da in meinem Nebenjob einen Kollegen, der sich lange Zeit mir gegenüber sehr arrogant und dominant aufgeführt hat. Natürlich gab es auch gute Zeiten, in denen auch alles im Rahmen war, und man sich mit ihm auch gut unterhalten konnte. Doch sein früheres Verhalten war oft anstrengend und nervig. Oft habe ich mich auch persönlich angefriffen gefühlt, aber für große Gespräche hat man keine Gelegenheit. Neulich habe ich etwas aus einer Stresssituation etwas gesagt, was er wohl schlimmer aufgefasst hat, als es gemeint war, seit dem ist er distanziert, und es wird nur das nötigste geredet. Ich bin mittlerweile dahinter gekommen, dass er die ganze Zeit heimlich auf mich steht. Ich möchte zur Sicherheit nicht mehr über meinen Nebenjob erzählen - ich hoffe, ihr habt Verständnis dafür, wäre auch zu lange - denn mir geht es lediglich um die Frage: Wieso Männer, die wohl selber sensibel sind, sich einer Frau, die sie in ihr Herz geschlossen haben, sich ihr gegenüber arrogant und dominant aufführen? Wollen die ihre Schwäche nicht zeigen oder was ist der Grund?

...zur Frage

Ich stottere wenn ich nervös bin, und ich habe mich in ein Mädchen verliebt, wie soll ich es ihr sagen?

Ich fühle mich einfach, wohl in ihrer Gegenwart. Und wir schreiben seit über einem Jahr. Ich träume auch fast jedesmal von ihr. (Ausser ihr, sah ich keinen so oft in meinen Träumen). Und wenn ich sie durch Zufall mal kurz sehe, kurz in ihre Augen sehe, dann wird mein Herz so weich. Oder wenn wir uns ausmachen das wir uns sehen, am Bahnhof und ich dann im Zug, zum Treffpunkt fahre, und je näher ich komme desto schneller schlägt mein Herz. Sie sieht mich als ihren kleinen Bruder. Ich sehe sie als meine große Schwester.

Ein klitzekleiner Teil unserer Unterhaltung:

Abdussamed: Ich weiß dass du mir sagtest, das Preis keine Rolle spielt, solange es von mir kommt. Und das dir selbstgemachte weitaus lieber sind, als gekaufte

Ja das stimmt

Abdussamed: Ja aber ich weiß ja nicht, ob es dir gefallen wird.

Abdussamed: Ich meine die anderen können besser. Im Vergleich zu mir

Nein du

Abdussamed: Eben nicht

So von denn anderen kommt es nicht von

Aber von dir schon

Abdussamed: Ich mein ja, es gibt Sachen, was ich besser kann, als andere

Ja

Und so hast du mein Herz gewonnen

WENN NICHT ERWÜNSCHT DANN BITTE SAGEN! DANKE FÜR EURE HILFE.

Ich stottere seit klein auf. Aber wenn ich nervös, bin ist es ärger. 

...zur Frage

ich leide unter meinem Freund. Ist es begründet oder übertreibe ich?

Hey Ihr Ich(19) bin seit August mit meinem Freund Dennis zusammen. Dennis ist ein wenig jünger als ich. Ich war anfangs total verliebt in ihn und habe mich auch sehr abhängig von ihm gemacht ("Ohne dich kann ich nicht mehr Leben" usw. ). Er hat viel gutes für mich getan und mich aus einer Lebenskrise rausgeholt, seitdem bin ich selbstbewusster und zufriedener. Aber inzwischen ist die Liebe von mir aus weg. Wenn wir uns treffen sitzt er häufig nur vorm PC rum und lässt sich von mir bedienen ( "tu dies!" "bring mir das"). Da ich mich währenddessen langweile, versuche ich seine Aufmerksamkeit zu bekomme indem ich ihn anstupse oder sonstiges woraufhin er mich manchmal schlägt, an den Handgelenken fetshält und kneift, bis ich blaue Flecken habe. Auch wenn ich nicht das mache was er sagt oder mal was sarkastisches sage schlägt er mich. Wenn er schlechte Laune hat und wir telefonieren sagt er oft verletztende Dinge zu mir z.B "Kein Wunder dass Person XY dich nicht mehr anruft, da du so sch***se bist". Ich weiss nicht mehr weiter.. ich bringe es nicht übers Herz mich von ihm zu trennen. Es gibt genug positive Dinge in unserer Beziehing und ich habe Angst dass ich ihm das Herz breche wenn ich Schluss mache. Er ist meine erste große Liebe. Ich sage ihm immer er soll aufhören mir weh zu tun und er meint dann nur ich sei selber Schuld. Bin ich das eventuell wirklich? Nach jeden Treffen bin ich nervlich total fertig.

...zur Frage

Ich bereue

Ich hatte vor 2 Jahren mein erstes mal. Leider nicht in einer beziehung . ich hatte immer grosse angst verletzt zu werden weshalb ich ( keine Ahnung warum ich so dumm gehandelt und gedacht habe , ich bin der Meinung es lag daran das ich mich immer mehr meinem Freundinnen Kreis angepasst habe - Kontakt mittlerweile abgebrochen ) wollte das ich es mit der Person erlebe der ich zu hundertprozent vertraue erleben möchte ( ich konnte ihm Vertrauen , ich war die jenige die aus scham und reue ihren Mund nicht halten konnte ). ich hatte das besagte erste mal mit einem engen Vertrauten für dem mein Herz damals schlug. Ich fühlte mich unglaublich dreckig und habe es bis heute nicht aufgehört zu bereuen , Habe mich danach sexuell gesehen komplett von jungs distanziert. Der " entjungferer" würde sogar jetzt noch eine beziehung mit mir wollen (muslim), doch er hat mich wie er sagt erst im Nachhinein zuschätzen gewusst. Seit 20 Monaten habe ich nun allerdings einen Jungen an meiner Seite der mir unheimlich Viel gibt . Meine erste Beziehung. Und gestern ist es passiert . Auch wenn wir keinen Sex hatten kam es dazu das er in mir war . Ich schäme mich meiner Hingabe. Auch intimere Berührungen und Zärtlichkeiten teilten wir erst nach einem Jahr . Ich hoffe das er erstmal an meiner Seite bleibt . Ich werde ihn nicht verlassen , das weis er . Das einzige was uns im weg steht sind unsere Familien oder ihre jeweils für uns geplante Zukunft . Und nun komme ich nicht zur Ruhe da ich unglaubliche angstzustände habe und wieder diese Scham und Reue verspüre da ich nicht stark genug war . ( er ist ebenfalls Muslim- dazu möchte ich anmerken das ich es nicht bin , ich glaube an Gott , halte nicht viel vom neuen Testament und Zweifel überhaupt an der heutigen Vertretung des christlichen Glaubens. Meine Familie ist streng katholisch (Südamerika - Osteuropa) . Ich bin hauptsächlich , schon mein ganzes leben mit Muslims aufgewachsen , also im engen Freundes Kreis .

Meine frage an euch : Ist es normal das ich mich so fühle . Wie würdet ihr das beschriebene beurteilen beziehungsweise welchen Eindruck habt ihr von der Situation wenn ihr dieses lest?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?