Extreme Angst vor Essen wegen Kariesangst?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du ein paar wichtige Regeln beachtest, bist du sicher. 

- keine abrasiven Zahnpasten (Scheuer/whitening)

- nicht zu fest, nicht zu lang

- nicht unmittelbar nach dem Essen, eher eine halbe stunde oder länger warten (durch essen und insbesondere säuren ist der Zahnschmelz geschwächt)

- auch wenn angeblich unsinnig, mit Zahnflaum (besser als Seide, persönliche Meinung) kann man effektiv die Zahnzwischenräume säubern

einmal, maximal zweimal die Woche ein Flourzahngel verwenden, bsp Elmex Gelee, dies härtet den Zahnschmerz ab

Insbesondere deine empfindlichen Zahnhälse werden dadurch geschützt. :-)

Ansonsten brauchst du keine Angst haben. 

Wie erkennt man abrasive Zahnpasten?

0
@thinkoffname

Die heißen meist Whitening oder irgendwas in die Richtung und fühlen sich eben wie Schleifkörper an. 

Ich nehm Meridol, Elmex und Aronal oder Pro Schmel sind aber auch gut. :-)

0

Eine Ferndiagnose ist mir nicht möglich. Grundsätzlich ist es gut, nach jeder Mahlzeit die Zähne zu putzen. Allerdings sollte das richtig gemäß der Regel von "rot nach weiß" geschehen. Falsches Putzen schädigt die Zahnhälse und macht sie empfindlich. Süßigkeiten auszulassen, ist ohnehin gesund. Da tust Du Dir in jeder Weise etwas Gutes.

Außerdem sollte man einmal wöchentlich die Zähne mit einem Fluoridgelee (aus der Apotheke) pflegen, um den Zahnschmelz in gutem Zustand zu halten.

Karies erkennst Du daran, dass sich schwarze Stellen an den Zähnen bilden. Aus ihnen entstehen nach und nach Löcher.

Empfehlenswert ist es ein bis zweimal zur Prophylaxe zum Zahnarzt zu gehen, damit er fühzeitig Probleme erkennen und beseitigen kann. Zahnärztliche Behandlungen bereiten heute wenig Schmerzen, weil fast immer eine Betäubungsspritze gegeben wird.

In deinem Alter sollte man noch keine Probleme mit empfindlichen Zähnen haben. Erste Abhilfe kann eine Zahncreme sein, auf der "sensitiv" draufsteht. Trotzdem zum Zahnarzt zur Prophylaxe. Bis 18 Jahre bezahlt das die Krankenkasse. Und das tut auch nicht weh und da gibt es keine Spritze.

Zahnfüllung rausgefallen, wie lange warten?

Hallo zusammen, habe da mal ne kurze Frage. Mir ist heute Morgen eine Füllung herausgefallen aus dem Zahn. Nun ist der Zahn komplett offen aber momentan tut noch nichts weh. Aber habe Angst da zu kauen oder Essen dran kommen zu lassen. Ich möchte es nicht versuchen ob es weh tuen könnte.

Nun habe ich beim Zahnarzt angerufen und die Sache geschildert. Hab einen Termin in 1 Woche bekommen. Hab gesagt das der Zahn aber offen ist und wie das da nun ist? Sie sagte nur das nichts frei ist.

Kann man den Zahn so offen lassen eine Woche lang oder sollte ich vielleicht nochmal einen anderen Zahnarzt anrufen? Sie wollte dann noch wissen welcher Zahn es ist. Warum das wichtig ist weiß ich leider nicht. Sie wusste dann nicht weiter und hab dann von mir aus gefragt ob ich mich wieder melden soll wenn es weh tut, da sagte sie ja. Aber ich will ja nicht das es noch anfängt wehzutun. Ich weiß nicht was ich nun machen soll :(

Ich bräuchte mal einen kleinen Rat. Vielen Dank schon mal.

P.S. Der Zahn ist nicht wurzelbehandelt oder tot, er tat ab u an mal weh beim drauf beisen schon davor aber. K.a.

...zur Frage

Was muss ich beachten wenn der Zahn beim Zahnarzt mit Nelken gefüllt wurde?

Hallo,

Beim Zahnarzt wurde mein Karies mit nelken gestopfz. In 1 Monat wird es richtig gestoppt. Was beachten mit Nelkenfüllubg. Darf ich Zähne putzen odermit dem Zagn Süßigkeiten essen?

...zur Frage

Karies, was tun (bis zum Zahnarzt)?

Hallo erst mal. Ich habe folgendes Problem: Ich war gestern beim Zahnarzt und der hat festgestellt das ich vier Löcher habe, wegen Karies. Er hat aber gesagt, dass die noch sehr klein sind. Der Termin zum Bohren/Nachfüllen ist aber erst in zwei Wochen und ich hab Angst das es sich bis dahin verschlimmert. Ich werde jetzt so wenig Zucker wie möglich zu mir nehmen und viel Milchprodukte (eher Käse als Joghurt). Ich putze morgens und abends Zähne. Mache ich das richtig so oder mache ich es damit irgendwie schlimmer? Soll ich nach dem Essen auch Zähne putzen? Sollte ich überhaupt normal essen, oder muss ich fasten? Ich hab gelesen das Fasten helfen soll, aber das bekomme ich, glaub ich, nicht hin. Und was kann ich noch tun? Wie sehr kann sich der/die/das (?) Karies eigentlich in zwei Wochen verschlimmern?

...zur Frage

Hilfe, was tun gegen Karies trotz sehr gutem Zähne putzen? :/

Ich putze mir immer sehr gründlich (mit elektrischer Zahnbürste ) die Zähne auch drei mal am Tag, habe trotzdem andauernd (!) Karies :/ Kaum war ich beim Zahnarzt, da habe ich schon wieder ein Loch im Zahn. Nun habe ich angst, dass ich irgendwann alle Zähne kaputt habe, schließlich habe ich nur die einen und ich will nicht mit dreißig ein Gebiss haben oder so ....weiß einer eine gute Zahnpasta gegen Karies oder sonst was ? Achja ich esse auch nicht übermäßig viele Süßigkeiten ....... Danke für hilfreiche antworten (:

...zur Frage

Ist das Zahnstein Karies oder sonst irgendetwas?

Hallo Was genau ist das? Habe nur bei harten lebensmittel schmerzen und auch nicht stark. Ausserdem putze ich meine zähne dreimal am tag. Muss ich zum zahnarzt oder kanm ich das au alleine wegbrigen?

...zur Frage

Zahnkaries eigene Schuld?

Der Zahnarzt hat bei mir eine sehr kleine Karies festgestellt, die man auf Röntgenaufnahmen kaum sieht, ich bekomme jedoch eine Füllung. Nun frage ich mich jedoch wo diese herkommt, ich trinke/esse selten zuckerhaltige Sachen, ich trinke nur Wasser und putze mir täglich die Zähne, diese sind auch recht weiß, nicht perfekt, aber ich kann mich damit gut sehen lassen. Mir wird zwar einmal jährlich Zahnstein entfernt, sonst habe ich überhaupt nie Beschwerden, außerdem habe ich alle Weisheitszähne und darf diese auch behalten. Der Zahnstein kommt von einer Klammer, die mir die ordentliche Reinigung dort nicht ermöglicht. Also liegt der Karies an mir oder wie kommt das zu zustande?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?