Extrem viele Sexualpartner mit 21?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

In Sachen Sex bist Du aufgrund Deiner Erfahrungen "verwöhnt" und vermutlich vermisst Du das Prickeln, welches sich mit einem neuen Bettgenossen einstellt, wenn man noch nicht weiß wo die Reise hingeht.

Auch wenn Sex mit dem geliebten Partner eine tolle Sache ist, so gelingt es doch selten diese Spannung beim Sex auch noch nach Monaten und Jahren aufrecht zu erhalten.

Die Frage ist nun, wie ihr Beiden damit umgeht. Wenn es Dir nur um unverbindlichen Sex geht, dann könntet ihr ja mal gemeinsam in einen guten Swingerclub gehen. Dabei könnt ihr z.B. auch abmachen, dass ihr beim ersten Besuch ausschließlich untereinander Spaß habt und nur die Infrastruktur nutzt. Alleine die besondere Atmosphäre kann schon recht aufregend sein... .

Im Club seid ihr anonym und ausser (D)einem Vornamen brauchst Du nichts über Dich preiszugeben. Der Sex ist unkompliziert und unverbindlich (was nicht heißen muss, dass er dann weniger Spaß macht), bedeutet aber, dass Du keine Angst zu haben brauchst, dass Eure Spielgefährten plötzlich irgendwann ungefragt bei Euch Zuhause auftauchen... . So gefährdet ihr Eure Partnerschaft nicht und Du - und ebenso Dein Partner können viel Spaß haben. 

Essen und Getränke sind in der Regel im Eintrittspreis enthalten, der Club stellt darüber hinaus die Infrastruktur (Räume, Pool, Whirlpool, Duschen, Handtücher, Kondome...). In den Räumlichkeiten kann man sich nackt oder in Dessous bewegen und mit anderen Gästen flirten. Wenn man sich sympathisch ist geht man auf eine der Spielwiesen um die Bekanntschaft zu vertiefen. Dabei ist die Zustimmung aller Beteiligten stets die Maßgabe - man braucht also keine Angst zu haben, dass man nach Betreten des Clubs von einer Horde sexhungriger Gäste überfallen wird. Das Swingermotto ist stets "Alles kann, nichts muss!". 

Eine wesentliche Unterscheidung ist, ob es sich um einen reinen Pärchenclub handelt in den eben nur Paare eingelassen werden, oder einen Herrenüberschussclub, zu dem auch Einzelpersonen Zutritt erhalten. Um welche Art es sich handelt zeigt bereits die Preisliste. Wenn auch Preise für Soloherren aufgeführt sind, so ist es eben KEIN Pärchenclub. Viele Clubs bieten an bestimmten Tagen auch "nur Paare" oder eben "Herrenüberschuss" an. 

Als Anfänger-Paar sollte man möglichst mit einem reinen Pärchenclub anfangen, da ein HÜ-Club, wo die Soloherren bemüht sind das überhöhte Eintrittsgeld wieder hereinzuholen, manchmal anstrengend werden. Da ist es dann oft so, dass - sobald sich ein Pärchen auf eine der Spielwiesen begibt - gleich ein Tross Männer hinterherläuft, die darauf hoffen eingeladen zu werden bzw. die Entspannung zusehenderweise gleich in die eigene Hand nehmen. 

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@ Ahri1257

da ich kurz bevor ich diese Beziehung einging wegen solchen Problemen in Behandlung war, sehr gut funktioniert.

Dann hast du den Ansatz doch für deine Frage schon gefunden. So viele wechselnde Partner ist sicher nicht normal und das wird seine Gründe bei dir haben.

Da gibt es mehrere Möglichkeiten, aber wenn du deswegen schon in Behandlung warst, dann könntest du doch dort weitermachen (Behandlung) wo du aufgehört hast.

Wäre das keine Option für dich und wenn es das ist, was meine leise Vermutung sein könnte, dann hast das nichts damit zu tun, dass du deinen Partner nicht liebst. Diese Gründe müssen viel tiefer liegen, weis dein Partner denn Bescheid?.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ahri1257
18.10.2016, 23:37

Das mein "Problem" vor der Beziehung bestand weiß er, ja und auch von der Behandlung. Am besten wende ich mich wirklich nochmal an den Therapeuten. Ich hab da nur auch Angst, dass es ihn allein schon verletzt, wenn er erfahren würde, dass ich das wieder in Anspruch nehmen muss

1

Jetzt mal im Ernst wie ist das überhaupt rein Zeitlich möglich? Jedes Wochenende einen neuen?
5-6 sind im Alter von 21 jetzt auch nicht wenig, aber 60 Personen?
Ich würde mit ihm Schluss machen, wenn du jetzt schon wieder so ein Verlangen hast und so denkst, wird es sowieso nichts. Mach Schluss, besser als ihm vielleicht in Zukunft fremd zu gehen.

Achso, vielleicht wäre auch eine offene Beziehung eine Option, ich glaube aber eher nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls Deine Frage sein sollte (leider steht da nirgends eine Frage): "soll ich zu einem Therapeuten?" Ja, wende Dich an einen Therapeuten!

Mich erinnert Deine Schilderung irgendwie an eine frühkindliche Phase, dieses Schreien und Betteln in der Kassenzone, mit ich will, ich will, ich will und vielleicht hat ja keiner vermitteln können, dass man auch mal verzichten lernen muss...... ja, wende Dich an einen Therapeuten und alles Gute für Deinen jetzigen Partner!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

auch wenn du jetzt bestimmt über meine Antwort lachen wirst. Für mich ist ganz klar. du hast in deinem Energiekörper, Aura eine Fremdeinwirkung von anderen eher  unguten Energien. Das Problem ist in dem Buch von Samuel Sagan, Entities - Parasiten des Energiekörpers
sehr gut beschrieben. 

http://www.clairvision.org/deutsch/samuel-sagan-wesenheiten-parasiten-des-energiekorpers.html

musst du in dem langen Dokument nach ,,Sex" suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

60 Patner mit 21??? Tut mir leid, aber da musst du echt verzweifelt sein. Wenn du mal Kinder hast und du denen erzähst was früher bei dir abging, ist das die richtige Antwort auf die Frage des Kindes? : Nein?, Dann frag dich selbst, warum?, wofür?.
Das Leben öffnet dir eine Tür,
aber nur du hast das Gespür.
Sei bewusst welchen weg du einschlägst, welche Auswirkungen es auf deine Zukunft hat und gestalte dein Leben in etwas besseren. Erzähl deinen Patner alles,
Lügen auf langer Dauer,
gibt ihm kein Segen und sehr viel Trauer.

Ich hoffe das ich helfen konnte. :)

Einen schönen Abend noch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, auch wenn nicht ganz so viele so häufig wechselnde Sexualpartner hatten, kennen diesen Drang doch so einige. Es wird dich allerdings nicht glücklich machen machen das weiter fortzuführen - ein Gespräch mit deinem Partner könnte helfen. Möglicherweise brauchst du Abwechslung im Bett - frag ihn ob er bereit wäre mit dir etwas neues auszuprobieren, immerhin gibt es da gefühlt unendlich viele Möglichkeiten neues zu entdecken. Möglicherweise hat er ja auch Interesse daran oder zumindest Neugierde, wenn es darum geht mehr als eine Frau im Bett zu haben und je nachdem wie er drauf ist, könnte auch eine offene Beziehung klappen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht bist du einfach nicht für feste Beziehungen gemacht..Hast du schonmal darüber nachgedacht nur offene Beziehungen zu führen? Würde doch allen Beteiligten zu Gute kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThenextMeruem
18.10.2016, 23:30

Inwiefern dem Freund?

0

Was möchtest Du wissen?