Extrem Säuren Wie weit geht's wirklich?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Zunächst zählt zwar Schwefelsäure zu den starken Säuren, aber auch schon unter den "normalen" Säuren gibt es stärkere, z.B. Salzsäure, Jodwasserstoff, Perchlorsäure. Normal bedeutet, dass sie halt ein H-Atom abgeben.

Ein ganz anderes Kaliber sind Supersäuren, die als Lewissäuren wirken. Grob gesagt reißen sie in HF das F- an sich, sodass H+ sozusagen in der Luft hängt. Diese Supersäuren sind noch mal phantastilliarden mal so stark wie die stärksten normalen Säuren.

Aber für die zersetzende Wirkung sind auch andere Eigenschaften wichtig. So wirkt Schwefelsäure stark wasseranziehend, so stark, dass sie Wasser auch Verbindungen zieht, die gar kein Wasser enthalten, sondern nur H und O im richtigen Verhältnis, wie Kohlenhydrate.

Salpetersäure wirkt stark oxidierend, viele organische Stoff entzünden sich so.

Aber wenn du nur von einem Spielzeug redest, kann man nichts wirklich konkretes sagen. Es kann ja aus jedem beliebigen Material sein. Wenn es aus Kunststoff war, hängt es sehr von der Art ab. Welche Kunststoffe sich worin lösen oder wodurch zersetzt werden, dazu könnte man ganze Bücher schreiben. Man, nicht ich!

Und wenn Kinder mit starken Säuren spielen, wär das wohl ein Fall für die Super-Nanny ;-)

Ja, das hängt unter anderem vom Material ab, dass angegriffen wird. Mit konzentrierter Schwefelsäure biste bestimmt schon ganz gut dabei,  da diese nebst der wasserentziehenden Wirkung auch einen oxidierenden Effekt besitzt. Allerdings erfolgt der Angriff oft etwas gehemmt, wenn man etwas hineinwirft. In diesen Fällen lagern sich die Schwefelsäuremoleküle zunächst um das anzugreifende Material an und verhindern (zunächst) einen weiteren Angriff. Was auch recht aggressiv wirkt ist Perchlorsäure und Säuregemische, wie HNO3/H2SO4 oder ähnlichem. Also sauer und oxidierend.

Ich hatte mal Farbe an den Händen und mein Freund gab mir ein Zeug. Er goss mir davon etwas in die Hände, ich nahm eine Plastiknagelbürste und schrubbte.. Und auf einmal zerbröselte die gesamte Bürste in tausend Einzelteile und verschwand im Abfluss. Meine Hände waren sauber, keine Verätzungen, aber die Bürste war weg. Was das Unheimliches war, weiß ich bin heute nicht.

Ja. Gibt es. Und sogar für spezialiserte Anwendungen, wie Du selbst mit die Farbe auf die Hände erfahren hast.

Ebenso gibt es Materialien die Einen schützen gegen bestimmte Säure.

Google mal nach Arbeitssichereit, Säure und Du wirdst bestimmt mehr erfahren.


hab mal ein video gesehn wo die angeblich stärkste säure der welt (Hexafluorantimonat) verwendet wurde und auf ein Stück Fleisch getropft wurde. Das hat sofort geätzt. Aber so wie im Film innerhalt von Sekunden was komplett wegätzen? da müssen doch zumindest Rückstände bleiben oder?

0
@helpme1997

Das ist ein Frage für Chemieunterricht. Aber generell es kommt darauf an was mit was reagiert.

0

Naürlich gibt es das. Und natürlich bleiben auch rückstände zurück (erklären warum und welche ist zu komplizier). Wenn man organische gegenstände "loswerden" will eignet sich eine lauge allerdings immer noch am besten 

(Quelle: bin azubi zum chemielaboranten) 

Kommt aufs Material des Spielzeuges an. Die meisten Plaste sind gegen sehr viele Säuren inert.

Was möchtest Du wissen?