Extrem nervtötendes Rauschen in Ohren?

5 Antworten

Das ist wohl ein Tinnitus, und damit gehörst du in Behandlung,

Es kann an einem Nackenproblem liegen, wo Wirbel blockiert sind - ich würde mal die Statik dort +berprüfen und korrigieren lassen.

Wende dich am besten an einen Physiotherapeuten mit Zsatzausbildung 'manuelle Therapie' oder 'Osteopathie'. Auch ein CMD-Fachmann wüsste, was er zu tun hätte: die Position der Knochen wieder zu  korrigieren.

Hol dir bald einen Termin und sag am Telefon, was du hast. Diese Spezialisten sind sehr überlaufen, weil sie eben auch gut sind und solch ein Symptom gleich seiner Ursache zuirdnen und dann auch beheben können.

Es gibt bei Tinnitus aber auch noch andere Ursachen - google am besten mal.

Gute Besserung!

Ich hatte vor einem halben Jahr einen Trampolinunfall, bei dem ich mir ein Band im Nacken angerissen habe. Könnte es vielleicht damit etwas zu tun haben?

0
@TomGalaxy

Aber ja, das kann zusammenhängen! Vor allem der Umstand, dass du KEINEN Hörsturz vorher hattest, sondern gleich der Tinnitus kam, zeigt den Zusammenhang mit deinem Unfall.
(Bei mir war es mal umgekehrt, aber ich habe beides wieder wegbekommen, allerdings nur mit Außenseitermethoden.)

Tinnitus kann viele Ursachen haben.

Ich kann dir raten, dieses Buch zu lesen: "Schwachstelle Genick:

Wie große und kleine Unfälle in Beruf und Freizeit Ihre Halswirbelsäule zum unaufhaltsamen Krankheitsgenerator machen" von Dr. Bodo Kuklinski und Anja Schemionek (https://www.amazon.de/Schwachstelle-Genick-Halswirbels%C3%A4ule-unaufhaltsamen-Krankheitsgenerator/dp/3899010752/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1507188461&sr=8-1&keywords=schwachstelle+genick+bodo+kuklinski),  in dem der Zusammenhang zwischen Nackenverletzungen mit anderen Erkrankungen, u.a. auch Tinnitus, erläutert wird.

Ich hoffe für dich, dass - wenn du zum Arzt gehst - du einen hast, der diese Zusammenhnge sieht und erkennt, was nicht unbedingt gegeben sein muss. Orthopäden, die Einrenkversuche machen und gleich Kortisonspritzen geben, kenne ich und würde sie meiden. Es ist jetzt wichtig für dich, die Ursache des Tinnitus zu erkennen und zu behandeln. Daher am besten ein Osteopath, der ganz sanft mit den Händen etwas korrigieren kann, was dort blockiert ist.

Du bist noch so jung, pass auf, dass dieses Ohrgeräusch nicht chronisch wird, das kann auf Dauer fürchterlich sein.

Alles Gute dir!

0

Es könnte sein dass Du einen Tiefton-Tinnitus hast. Zur weiteren Abklärung solltest Du einen HNO-Arzt aufsuchen. Eine Selbstdiagnose via gutefrage.net wird Dir nicht viel nutzen.

Hörst du auf dem Ohr auch schlechter? Wenn ja, dann könnte das ein Hörsturz sein und du solltest schleunigst zum HNO gehen.

Wenn du normal hörst, dann ist das wohl ein Tinnitus oder der Blutdruck ist aus unerfindlichen Gründen plötzlich zu hoch. Wenn das in ein paar Tagen noch nicht besser ist, würde ich zum Hausarzt gehen.

Höre komplett normal. Wie gesagt, das Rauschen geht halt weg, wenn ich etwas anderes, normales höre. Heißt Musik, Stimmen, Alltagsgeräusche.. habe das nur abends und morgens im Bett

0

Was möchtest Du wissen?