Extrem leichten schlaf. Wie kann ich das änsern?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Durch einen leichten Schlaf hast Du natürlich auch keine richtige Erholung, die der
Körper braucht. Überdenke deshalb Deinen ganzen Tages/Nachtrhythmus.
Zuviel Schlaf ist nicht gut, zuwenig auch nicht.
Aufsteh-und Ins-Bettgehzeiten müssen ungefähr immer gleich sein.
Wenn Du ins Bett gehst, musst Du alle Dinge erledigt haben, sprich: nicht im
Bett anfangen zu grübeln oder überlegen. Gehe mit dem Gedanken ins Bett
richtig fest zu schlafen und morgens erholt zu sein.
Vielleicht bist Du ja sonst auch eher so der Action-Typ?! Überlege mal
autogenes Training zu machen. Man lernt seinen Körper besser kennen.
Man lernt auch "richtig" zu atmen. Viel Glück.

Mich würde auch interessieren wie alt du bist. Was viele Menschen nicht wissen, dass die Schlafempfindlichkeiten mit dem Beginn der Wechseljahre auftreten. Falls du also so ein Alter hast kannst du dich mit der Thematik beschäftigen und dir ggf. weiterhelfen. Nimm wenn es geht keine Schlaftabletten. Mit hat auch Akkupunktur sehr gut geholfen.

besroge dir neurexan in der apotheke. ein homöopathisches mittel, was ich aufgrund von tinnitus bekommen habe, obwohl mein tinnitus andere ursachen hatte. aber ich hab geschlafen wie ein baby :-) ich habs nur 2 wochen genommen, aber seither schlaf ich besser.

Ich würde dir raten dich langsam an den "unruhigen" Schlaf heranzutasten.... Das heißt anfangs eine ganz kleine Lärmquelle die Nacht über aufstellen. Und das dann immer steiger , das ist mehr oder weniger gewöhnungssache trotzdem wirst du nie so leicht schlAfen können wie andere Leute unter den selben Bedingungen. Wenn das Steigern des Lärmpegels nichts bringt dann nimm Notfalls OhroPax. Ich hoffe mein Rat konnte dir helfen

Autogenes Training oder Biofeedback

Was möchtest Du wissen?