Extrem langsames Brustwachstum? Zu viele Männliche Hormone?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich habe mit 12 noch nichtmal an sowas gedacht - gut, ich bin nun schon abgeklärt in dieser Hinsicht.

Daher kann ich dir ein tolles Buch empfehlen, das - bevor du überhaupt die Idee bekommst, Hormone bei dir anwenden zu wollen - gleich in die richtige Richtung weist: 'Natürliche Hormontherapie' von Annelie Scheuernstuhl und Anne Hild www.amazon.de/Natürliche-Hormontherapie-Wissenswerte-Gesundheit-Gleichgewicht/dp/389901958X/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1499131525&sr=1-1&keywords=nat%C3%BCrliche+hormontherapie).

Dort werden zuerst Zusammenhänge erklärt und dann erfährt man, wo überall im Essen Hormone enthalten sind bzw. gesteuert werden. Vor allem fand ich wichtig und habe da zum erstenmal davon gehört, dass es eben NATÜRLICHE Hormone gibt, die gut und zielführend wirken - ganz im Gegensatz zu SYNTHETISCHEN Hormonen aus der Pharmaproduktion, die von Medizinern immer verordnet werden, so dass man bisher gar keine Alternative kannte. Leider haben sie unglaubliche Nebenwirkungen, aber nicht die Wirkung, die man sich erhoffte.

Auf der Webseite von Frau  Dr. Scheuernstuhl gibt es über den PLZ-Bereich Namen von Ärzten, die dieses Wissen haben und anwenden. 

Zu deiner Frage meine ich, dass jeder sein eigenes Entwicklungstempo hat und mit 12 noch massig Zeit bleibt für Wachstum in jede Richtung. warte einfach noch etwas.
Diese gräßliche Frühfokussierung auf Sexuelles und angebliche Vorbilder im Fernsehen haben mit natürlicher Entwicklung - IN UNSERER KULTUR wohlgemerkt - nichts zu tun und bedienen doch nur die Gelüste von Menschen, die meinen, sowas steuern zu können und zu müssen. Ich weiß auch nicht, das schwappt sicher wieder nur etwas von den USA zu uns rüber. In manchen Kulturen bekommen 9-Jährige schon Kinder, aber bei uns ist es ja wohl hoffentlich noch nicht so weit.

Was möchtest Du wissen?