Extrem heiser - kann nicht mehr sprechen!

3 Antworten

Ich habe seid Gestern genau die selben Beschwerden und rate dir dringend einen Arzt aufzusuchen ich dachte auch Ach ordentlich Tee und halstabletten,aber nix da die ärztin sagte darüber lachen sich die Bakterien tot :D es könnte sein das du wie ich hoch ansteckend für deine Umgebung bist (ich habe zb ein bakterienbefall der kehlklappe)und Antibiotikum brauchst du bei sowas.. sonst kann das schlimme folgen haben meinte die ärztin :/ (herzleiden,Fieber,erbrechen,Verstopfung der Arterien usw.Also,morgen ab zum Arzt ;) 

Schnapp dir mal eine Taschenlampe und schau ob du kleine weiße pünktchen im rachenbereich hast!?

Viel Glück und gute Besserung

ja klar, Du MUSST zum Arzt. Geh einfach hin, die nehmen Dich als Notfall schon dran, dann nimm schon mal nen beschriebenen Zettel mit. Denn das klingt na was Schlimmeren. Nicht dass Du noch eine bakterielle Infektion hast, sowas kann sich nämlich leicht auf den Herzmuskel legen ... und das kann böse enden. Also wenn der Arzt dann sagt Du sollt Antibiotikum nehmen würde ich das ernst nehmen.

Propolis (gibts in der Apotheke oder des öfteren bei den Imkern) in lauwarmes Wasser und gurgeln kann danach geschluckt werden. Hat bei mir bisher sehr gut geholfen. Propolis ist das Antiobiotika der Bienen damit keine Krankheiten in den Bienenstock gelangen.

Ständig krank wegen Immunsuppressiva?

Heyyy ^^ Hab eine Frage und zwar ich bin seit ungefähr fünf Monaten krank (Erkältung, Halsschmerzen, Ohrenschmerzen, Heiserkeit, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Fieber). Ich nehme seit ich klein bin Immunsuppressiva. aber ich habe nie gemerkt das mein Immunsystem dadurch sooooo extrem geschwächt ist. Das ist erst seit ich 13 bin das ich öfterss krank war. jetzt seit ein paar Monaten. Letzten Monat hatte ich zum Beispiel eine Mandelentzündung und davor hatte ich oft Mittelohrentzündungen. Also ich war zwar wegen den Immunsuppresiva schon immer öfter krank als andere aber noch nie so monatelang ohne Pause. Bin auch immer bei Arzt gewesen und er vershhreibt mir dann halt immer irgendwelche Anderen Meidkamente gegen die Halsshcmerzn und so. Die Immunsuppressiva muss ich nehmen weil ich eine Spenderniere habe seit ich 7 Jahre alt bin. Als Kind war ich deshalb auch öfters krank als andere (immer Mittelohrentzündungen und Mandelentzündungen und mal Bindehautentzündungen)..Aber ich versteh nicht das es jettz plötzlich so doll ist mit dem krank sein. weil ich war ja sonst auch nie sooo oft krank. immer öfter als andere aber nie so oft wie jetz. woran kann das liegen? die Medikamente nehme ich genauso wie sonst auch ! Ich bin soooo heiser seit zwei Wochen krieg ich kaum ein Ton raus und das sprechen ist so anstrengend. :-( ich fehle ständig in der Schule weil es mir einfach so schlecht geht. ich weiß auch nich ob das echt an den Medikamenten liegt oder ob ich einfach so krank werde. Toll und meine Mutter hat auch so wenig zeit und sie sagt immer nur ich soll im Bett bleiben. was soll ich machen ich will endlich mal wieder gesund sein :(((((((((((((

...zur Frage

Ohren glühen?

Hallo guten Abend, seit den Freitag habe ich in hörgang meines rechtes Ohren Krusten gebildet Sodas ich nicht mehr in mein Ohr Loch fassen konnte. Dies hat sich dann verschlimmert und würde dichter sowas das nichtmal mehr ein wattespächen hinein passte. Häufiger kam es vor das ich sie mir dan raus geknibbelt habe und es geblutet hat und eine leich gelbe Flüssigkeit aus mein Ohr kam und das über Stunden bis sich wieder eine Kruste gebildet hat. Jetzt haben tut schon das sprechen weh. Dadurch das ich den Mund öffne beim Reden zieht es im Trommelfeld und mein rechtes Ohr ist extrem heiß. Ich habe schon im Internet geschaut aber ich denke nicht das es eine mittelohrentzündung ist oder etwa doch?😂 bin da mir bisschen unsicher mit sowas zum Arzt zu gehen da meine Chefin eh schon etrem sauer ist wenn man fehlt deswegen bräuchte ich Rat und Mittel die dagegen helfen 😀

...zur Frage

Laryngitis, Nicht sprechen?

Hey,

Ich habe folgendes Problem und zwar bin ich seit nun fast einem Monat erkältet und durch die Arbeit hatte ich leider keine Zeit einen Arzt zu besuchen. Letzte Woche Donnerstag, habe ich es dann tatsächlich in die Praxis eines Hausarztes geschafft (allerdings nicht zu meinem eigentlichen Hausarzt, da dieser mich in letzter Zeit gar nicht mehr ernst nimmt und mich so darstellt, als würde ich meine Beschwerden nur vorspielen) der mir direkt sympathisch war, da er sich alles genau angehört und auch Zeit investiert hat. Er sagte mir ich habe einen Infekt und hat mir Berlosin Tabletten und Nasentropfen verschrieben. Ebenfalls meinte er da ich ziemlich heiser bin, dass ich nicht reden dürfe, weil meine Stimmbänder schon leicht entzündet sind und wenn ich Kopfschmerzen habe, sollte ich in die Notaufnahme. (die Kopfschmerzen habe ich aber auch mit Tabletten weg bekommen) Daran konnte ich mich nur leider nicht halten, da ich singe und es sowieso liebe zu reden. Ja, mein eigentliches Problem ist, dass ich extrem starke Halsschmerzen habe und mir es auch schwerer fällt zu sprechen (mit Schmerzen) und ich schon alle möglichen Hausmittel ausprobiert habe, doch erfolglos. Was kann ich jetzt tun? Habe ziemliche Angst, dass es zu einer Laryngitis also einer Stimmbandentzündung gekommen ist.. Und ob ich jetzt wirklich nicht mehr reden soll und dann abwarten? Habe auch ziemlichen Reizhusten und muss öfter räuspern mit eitrigem Auswurf.

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?