Extrem heftige regelschmerzen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich kenne das als Östrogenmangel. Der kann durch folgende Dinge entstehen:

  • zuviel Progesteron, dadurch relativer Östrogenmangel (weiblicher Gegenspieler von Östrogen)
  • zuviel Testosteron (durch Knoblauch, Zwiebeln, Ingwer, Muskat, Curry, Kurkuma) = männlicher Gegenspieler von Östrogen
  • Mandeln (Marzipan!) schwemmen Östrogen aus

Ale Hormone sakcen zur Blutung hin ab, das gibt den Reiz zum einsetzen der Blutung. Sie können unterschiedlcih absacken, das ergibt dann en Mißverhältnis. Oder Du hast was von den o.g. Dingen gegessen.

Östrogen findest Du in etlichen Lebensmitteln (Holunder wie Hugo, Sonnenblumenkerne, Soja, Salbei, Leinsaat und besonders in frischer Hefe → 8 Stunden bis zur Wirksamkeit)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist sehr übel, wenn das so weh tu, hatte ich in deinem Alter auch. Meine FA hat mir dann Zäpfchen verschrieben (mir war nämlich wegen der Schmerzen auch noch dauernd übel und ich hab die Schmerztabletten immer mal wieder ausgespuckt...). Die haben super geholfen, waren allerdings verschreibungspflichtig, du müsstest also auf jeden Fall zum Arzt gehen. 

Schmerztabletten, die du so einfach ohne Arzt kaufst bringen dir in diesem Fall wenig, denn sie sind nicht stark genug.

Deine FA kann auch abklären, ob es irgendeinen Grund für die Schmerzen gibt, der behoben werden könnte (z.B. eine Zyste).

Die Pille ist auch keine gute Idee, dein Körper kann sich nicht richtig an seinen eigenen Rhythmus gewöhnen (normalerweise gehen die Schmerzen in späteren Jahren stark zurück und es ist dann nur noch etwas unangenehm aber sehr aushaltbar).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiriPsychadelia
07.03.2017, 10:35

Danke für den tipp! Werde ich jedenfalls ausprobieren!

Ibus sind bei uns verschreibungspflichtig

0

Lass dich mal bezüglich "Implanon" beraten.

Ich hatte sehr ähnliche Beschwerden und habe mittlerweile mein zweites Implanon und bin damit sehr zufrieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum Arzt, deine Selbstmedikation schreit zum Himmel.

Zuerst einmal wäre eine Magnesiumkur  ( Magnesiocard , rezeptpflichtig)und Vitamin B angezeigt.

Ein Eisbeutel statt Wärmflasche hilft manchmal besser.

Sei mir nicht böse, aber dein Nick und dein Medikamentenüberdosierung lassenRaum zum Spekulieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiriPsychadelia
07.03.2017, 10:43

Erstmals danke für den tipp.

Dennoch brauchst du keine vorurteile schieben. Ich war oft genug beim arzt und im krankenhaus deswegen, und alle meinten das wäre "normal".

0

Hat die Ärztin bei dir Endometriose ausgeschlossen? Das ist im Bauchraum versprengte Gebärmutterschleimhaut, die sich bei jeder Periode entzündet und furchtbar schmerzt. Hatte eine Kollegin von mir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiriPsychadelia
07.03.2017, 11:53

Wurde auf endo untersucht gefunden wurde aber nur eine zyst

0

Hatte ich auch immer...Bewegung hilft. Wärmflasche. Geh zum Gynäkologen...Gibt ja verschiedene Pillen. Ich hatte eine zum durchnehmen...Also keine Periode mehr...Und keine Probleme. Allerdings hab ich auch noch 2 kinder bekommen...Das hat möglicherweise auch einen Einfluß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiriPsychadelia
07.03.2017, 10:37

Diese pille hat bei mir 3 monate durchgehend die regel verursacht. Bin nicht so der pillenfan 

0

5 Std. hintereinander  1-mal pro Std  1 Glas Wasser mit 1 TEEL. Apfelessig einnehmen.  İst eine alte Volksmedizin.  Das wirkt entkrampfend.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor man sich  etwas wegschneiden läßt kann man

Magnesium Phosphoricum (heisse 7) probieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?