Extrasystolen, Herzstolpern, Mitralklappenprolaps, Angststörung. Hat jemand Erfahrungen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich schreibe das nicht gerne, aber das hört sich für mich nach einer Herzneurose an. Bitte gehe zu einem Therapeuten und lass Dich behandeln. Da Du dich im Laufe der Zeit durchaus in Deinen Befürchtungen steigern könntest, kann es am Ende in Panikattacken münden. Jetzt hast Du noch Zeit es besser in den Griff zu bekommen. Natürlich helfen auch Medikamente, wenn es aber ohne geht, würde ich jetzt wirklich schauen, dass Du zum Therapeuten gehst. Übrigens das haben viele Menschen und es ist nichts worüber Du dich schämen solltest. In meinem Bekanntenkreis gibt es viele Personen die zum Therapeuten gehen.

Ich drücke Dir die Daumen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?