Externe Mitarbeiter dürfen die Kantine nicht benutzen - diskriminierung?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist diskriminierend und beleidigend! Du bist schliesslich ein Mitarbeiter, was spielt es für eine Rolle ob Intern oder Extern. Somit hast du da auch das Recht! Du klaust es ja nicht, du kaufst es. Gratis ist es ja auch nicht. Was ist den der Grund für diese Entscheidung? Das muss zumindest mitgeteil werden. Das höre ich zum ersten Mal und ist total beschäuert. Das würde ich mir garnicht gefallen lassen. Ein Grund muss zumindest gegeben werden! Du schaffst schliesslich für die, da hast du genauso das Recht. Ansonsten halt von aussen was mitnehmen, wenn die Firma einen auf geizig tuht. LOL

:) ja, uns wurden keine Gründe benannt...

0

Ist zwar etwas daneben, aber wenn die Firma das so will, dann müsst ihr damit Leben. Hängt wohl damit zusammen, dass das Essen für die Mitarbeiter extra günstig ist, und die Firma zu geizig ist euch das auch billiger zu geben. Dafür gibt es in Kantinen normalerweise aber Mitarbeiterpreise und Preise für externe, die zahlen dann halt etwas mehr. Aber dann wundern sie sich wenn die Leute nicht die gewünschte Motivation an den Tag legen.

Das ist in der großen Industrie ab und zu durchaus auch für die Zeitarbeiter gültig.

Moralisch durchaus sehr verwerflich, aber durchaus gesetzlich gedeckelt, da die Kantine ein Betrieb für die Firmenangestellten ist. Da wirst Du höchstens beim Gang zur Gewerkschaft mehr Ärger selber bekommen und evtl. den Job verlieren.

:) ne, ich glaube so weit will ich nicht gehen, es für mich ein Studentenjob, und bin generell nicht zufrieden mit der Art wie wir behandelt werden, und möchte eigentlich kündigen und würde es beim Gespräch erwähnen, dass ich es nicht in Ordnung finde...

0

Diskriminierung bei "junges Team sucht Nachwuchs" oder bei "wir suchen junge Talente"?

Diskriminierung bei "junges Team sucht Nachwuchs" oder bei "wir suchen junge Talente"?

Wo ist Diskriminierung gegeben bei welchem Ausschreibungstext?

Wenn ja, warum, bzw. warum nicht?

...zur Frage

Diskriminieren sich Menschen in aller Welt gegenseitig und jammern dann wieder wegen Diskriminierung?

Hat es z.b. der Schwarze nicht weniger schwer in einer überwiegend weißen Gesellschaft Fuß zu fassen, wie der Weiße in einer hauptsächlich schwarzen Gesellschaft?

...zur Frage

Dürfen die Mitarbeiter einer Genossenschaftsbank Bank, ( VR-Bank, Volksbank, Raiffeisenbank) auf der Generalversammlung Anträge zur Abstimmung einreichen?

Genossenschaften sind ja laut Gesetz und Satzung demokratische Einrichtungen die ihren Mitgliedern gehören. Genossenschaftsmitarbeiter sind aber häufig auch Mitglieder Ihrer Genossenschaft. Es gibt aber auch Genossenschaften da führt sich der Vorstand wie ein Provinzfürst auf.

Angenommen die Mitglieder einer Bankgenossenschaft überreden Ihren Betriebsrat auf der nächsten Mitglieder Generalversammlung folgende Satzungsänderungen vorzuschlagen:

a) Die Mitarbeiter der VR-Bank eG sind ab sofort nach dem Ver.di Tarifvertrag zu bezahlen.
b) Die Bezahlung der Mitarbeiter wird nicht mehr an den Verkauf von R+V Versicherungen gekoppelt. c) das Einkommen von Vorstand und Aufsichtsrat sind offen zu legen

...zur Frage

Arbeitgeber behält privaten USB-Stick ein

Hallo,

der EX-Arbeitgeber hat den privaten USB-Stick seines Mitarbeiteres nach Kündigung einbehalten. Grund: Er möchte ihn 4-6Wochen einbehalten um evtl. Regress zu stellen, falls am benutzen PC Viren auftreten oder irgendetwas mit Kundendaten passiert. Sachverhalt: der Mitarbeiter hat auf dem USB-Stick Kundenbriefe für Geburtstage und die dazugehörige Excel-Tabelle mit Kundennamen und Geburtstag. Von zu Hause aus, hatte er diese Briefe immer vorbereitet und geschrieben, da auf der Arbeit die Zeit nicht dafür da war. Im Arbeitsvertrag stand nichts davon,daß private externe Speichermedien nicht verwendet werden dürfen. Der Computer ist für jeden Mitarbeiter frei zugänglich, die USB-Anschlüße sind nicht gesperrt. Frage: Darf der Ex-Arbeitgeber den USB-Stick einbehalten? Kann der Mitarbeiter den Arbeitgeber auf Herausgabe des USB-Stick mit einer Frist anschreiben? Lohnt es sich evtl. damit zum RA zu gehen? Es sind nicht nur die Kundendaten auf dem Stick, diese könnten ja problemlos im beisein aller beteiligten gelöscht werden,sondern auch private daten, wie urlaubsfotos. Vielen Dank vorab für die Antworten.

...zur Frage

Würdet Ihr Euch in der Kantine direkt neben den Chef setzen oder ist es unhöflich?

Hallo und Guten Abend ihr Lieben,

ich arbeite ja als Sekretärin in einem sehr großen Konzern im Ruhrgebiet und wir haben unten im Untergeschoss eine große Kantine für alle Mitarbeiter. In der Kantine steht ein Tisch in einer Ecke wo ein Schild drauf steht "Reserviert für den Vorstand". Manchmal sitzt dort tagelang niemand wenn die Vorstände auf Dienstreisen sind oder außer Haus oder privat essen gehen. Ich habe mir neulich gedacht mich einfach dort hinzusetzen um zu gucken wie es sich anfühlt. Ich kam mir wir eine Königin oder ein VIP vor, alle die vorbei gingen am Tisch grüßten mich und hatten Respekt weil ich dort saß und sie mich für ein hohes Tier hielten. Plötzlich kamen mehrere feine Herren in Anzug und mit teuren Uhren und sagten "Verschwinden Sie, wir sind der Vorstand und möchten nicht mit Arbeitern vom Fußvolk am Tisch sitzen"

Ich habe nun Angst eine Abmahnung zu bekommen oder gekündigt zu werden? Dürfen die das oder ist es Quatsch?

...zur Frage

Dürfen externe Mitarbeiter einen Betriebsrat gründen?

Frage steht oben :-)

Kennt sich da einer mit aus? Dürfen die Mitarbeiter das generell bzw. müssen iwelche Vorschriften eingehalten werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?